Aktuelles von der Spvgg Quierschied
Aktuelles von der Spvgg Quierschied

Spvgg Quierschied: Wichtiger Heimsieg gegen Püttlingen

Am 19. Spieltag der Landesliga Süd empfing unsere zweite Mannschaft den FV Püttlingen. Der Gast spielt eine sehr starke Runde, was sich auch in der Tabelle widerspiegelt. Aufgrund der schwachen Vorbereitung und des inakzeptablen Auftritts in Bliesransbach forderten die Trainer Woll und Eiler eine Reaktion der Mannschaft.

Die Partie begann direkt Fahrt aufzunehmen. In der dritten Spielminute hatte Püttlingen eine gute Gelegenheit in Führung zu gehen, die aber von Jason Schröder im Tor entschärft werden konnte. Nur zwei Minuten später setzte sich Kai Seewald gut durch, sein Abschluss landete an der Latte. Nach sechs Minuten war Manuel Niebergall allein vor dem Tor, scheiterte aber am gegnerischen Torwart. In der Folge entwickelte sich ein intensives Spiel, bei dem die „Zwädd“ immer etwas am längeren Hebel saß. Über die rechte Seite in Person von Kai Seewald kam man immer gefährlich vors Tor, die Angriffe wurden aber nicht konsequent zu Ende gespielt. Manuel Niebergall hatte nach 36 Minuten wieder eine große Chance, die wieder vergeben wurde. Nach einem Eckball der Wambe konterte der Gast schnell und ging in der 40. Minute in Führung. Dem Treffer ging aber ein klares Foul an Kai Seewald voraus, der auch verletzungsbedingt in der Halbzeit raus musste. An dieser Stelle gute Besserung Kai! Die „Zwädd“ schüttelte sich kurz und kam durch einen Elfmeter in der 45. Spielminute durch Manuel Dillenburger zum Ausgleich.

Mit Wut im Bauch wegen der Fehlentscheidung ging die zweite Mannschaft in die zweite Halbzeit. Doch durch eine Unkonzentriertheit im Spielaufbau gingen die Gäste wieder mit 1:2 in Führung (54. Minute). Die Reaktion der „Zwädd“ ließ wieder nicht lange auf sich warten. Zwei Minuten nach dem Gegentor setzte sich Manuel Dillenburger gegen mehrere Spieler durch, umspielte den herauseilenden Torwart und schob zum 2:2 ein. Die Gäste waren wohl etwas geschockt vom Ausgleich. Dies nutzte Felix Stuppy eine Minute später zur 3:2 Führung aus (57.). Die Wambe spielten und hielten weiter gut mit. So konnte man nach 75 Minuten durch Jonas Fernsner auf 4:2 erhöhen. Wiederum eine Minute später kam Püttlingen durch einen Torwartfehler auf 4:3 heran. Nach 80 Minuten sogar der überraschende Ausgleich nach einem Standard. Die starke Moral der „Zwädd“ an diesem Tag ließ die Mannschaft aber wieder postwendend zurückschlagen. Freistoß-Hereingabe aus dem Halbfeld, Kopfballverlängerung und Marc Maurer stand am Fünfmeterraum alleine und hämmerte den Ball zum vielumjubelten 5:4 in die Maschen. Dies war dann auch das Endergebnis.

Ein ganz wichtiger und auch verdienter Sieg der zweiten Mannschaft. Man konnte Püttlingen in der Tabelle überholen und steht nun auf dem 6. Tabellenplatz. Die Liga ist aber so eng, dass nach jedem Spieltag Verschiebungen im Tableau vorkommen werden. Der Blick wird wohl bis zum Ende der Saison nach unten gehen. Aber mit solch einer Moral, wie sie in diesem Spiel an den Tag gelegt wurde, ist man gut gerüstet gegen die kommenden Gegner. Auf diese Moral und den Kampfgeist wird es auch im nächsten Spiel beim Tabellen-13. auf dem Hartplatz in Altenkessel ankommen. Mit einem Sieg könnte man beruhigter in die kommenden Wochen gehen.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Jan-Erik Schlicker

 



Stadtauswahl