Werbung

Spvgg Quierschied: Vierter Sieg in Folge

Aktuelles von der Spvgg Quierschied
Aktuelles von der Spvgg Quierschied

Unsere 1. Mannschaft konnte am Sonntag den vierten Ligasieg in Folge feiern. Gegen den FV 09 Schwalbach gewann unser Team mit 3:2.

Trainer Robin Vogtland musste auf den rot gesperrten Mirco Zavaglia verzichten, für ihn stürmte Patrick Nickels von Beginn an. Ansonsten ließ unser Trainer seine Mannschaft gegenüber dem 6:1-Sieg gegen Hasborn unverändert. Der FV Schwalbach war in der Anfangsphase die gefährlichere Mannschaft und hatte einige Chancen zu verzeichnen. Dabei war Justin Mayan die treibende Kraft und strahlte am meisten Torgefahr aus. Quierschied hatte dagegen durch Lukas Mittermüller (16.) seine beste Möglichkeit, er scheiterte aber an Jan Philipp Greff im Tor. In der 27. Minute gab es Freistoß aus etwa 17 Metern für die Wambe. Sascha Schaum schlenzte diesen gefühlvoll über die Mauer – 1:0 für Quierschied. Und Schaum legte in der 35. Minute einen zweiten Treffer nach. Mittermüller flankte nach innen, „Schaumi“ stieg hoch und köpfte den Ball zum 2:0 in die Maschen. Danach hatte unsere Mannschaft zwei weitere sehr gute Chancen, erst ging ein Kopfball von Johannes Reichrath rechts vorbei, dann verpasste erneut Schaum eine Hereingabe knapp. Mit dem 2:0 für die Heimelf wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause kam Schwalbach durch Giuliano Leanza zum Anschlusstreffer. Benny Schmitt ließ den Ball fallen und Leanza schob ein. In der 53. Minute stellte Julian Fernsner den alten Abstand aber wieder her. Dominik Engel beförderte den Ball in die Mitte, Fernsner nahm die Kugel volley und traf zum 3:1 ins rechte Eck. Danach bewahrte Schwalbach-Keeper Greff seine Mannschaft bei einem Kopfball von Patrick Nickels vor dem vierten Treffer (64.). Zudem vergab Flo Weber einen Kopfball nach Hereingabe von Schaum (66.). In der 80. Minute brachte der aus dem Tor heraus stürmende Benny Schmitt einen Gästespieler zu Fall. Es gab Elfmeter und Gelb gegen Schmitt. Justin Mayan verwandelte zum 3:2-Anschluss. Es wurde doch noch einmal spannend. Aber die Chance auf den Ausgleich hatte Schwalbach nicht mehr, Quierschied dagegen hätte durch Johannes Reichrath den Sack zumachen können, als er in der 84. Minute am starken Greff scheiterte. Die Wambe überstanden die Schlussphase schadlos und gewann somit am Ende knapp aber verdient mit 3:2.

Eine tolle Serie unserer Mannschaft, die sich damit ins vordere Mittelfeld der Liga beförderte. Schon am Mittwoch geht es im Saarlandpokal zur Sache. Um 19 Uhr spielt unsere Sportvereinigung beim Kreisligisten Felsberg (bei Überherrn). Am Sonntag steht das nächste Ligaduell in Mettlach an (15 Uhr).


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info

 

Werbung