Aktuelles von der Spvgg Quierschied
Aktuelles von der Spvgg Quierschied

Spvgg Quierschied: Schwierige Auswärtsspiele für unsere Aktiven

Am 4. Spieltag der Saarlandliga geht es für unsere 1. Mannschaft zum letztjährigen Vizemeister SF Köllerbach. Anstoß ist um 15:30 Uhr. Unsere 2. Mannschaft bestreitet am 2. Spieltag ihr erstes Auswärtsspiel der Saison, dabei geht es zum SV Walpershofen. Anpfiff ist hier um 15:00 Uhr.

4. Spieltag Saarlandliga, So. 11.08.19 15:30 Uhr, Sportfreunde Köllerbach – Spvgg Quierschied

SFK: Am Sonntag geht es für unseren neuen Trainer Robin Vogtland gegen seinen ehemaligen Verein SF Köllerbach. Bei den Sportfreunden verabschiedete er sich als Vizemeister und scheiterte knapp am Aufstieg in die Oberliga. Es war der Abschluss einer erfolgreichen Ära, nun setzt Florian Bohr als Cheftrainer die Geschicke fort. Er war bei Vogtland bereits Co-Trainer und spielt selbst noch mit. Nach der Vizemeisterschaft und einigen prominenten Neuzugängen wie etwa Jan lssa (Völklingen) oder Andrej Rupps (Dillingen), hängen die Trauben an der Burg Bucherbach wieder hoch. Köllerbach gehört zu den absoluten Meisterschaftsfavoriten und macht selbst keinen Hehl um die ehrgeizigen Ansprüche, sodass Coach Bohr gleich in seinem ersten Jahr als alleiniger Trainer liefern muss. Die Sportfreunde haben in dieser Saison erst zwei Spiele absolviert, da die Auftaktpartie in Mettlach auf den 14.08. verschoben wurde. In diesen beiden Spielen gab es einen 3:0-Heimsieg gegen Herrensohr sowie ein 1:1-Unentschieden beim SV Saar 05.

Werbung

Spvgg: Unsere Mannschaft hat einen guten Start in die neue Runde hingelegt und 7 von 9 möglichen Punkten gesammelt. Aufgrund des Torverhältnisses sind die Wambe derzeit sogar Tabellenführer der Saarlandliga. Eine nette Momentaufnahme – mehr aber auch nicht. Jetzt kommen richtig schwere Gegner und ein Meisterschaftsfavorit nach dem anderen auf unsere Elf zu. Alleine in den nächsten drei Wochen warten mit Köllerbach, Auersmacher und Oberliga-Absteiger Jägersburg richtige Brocken. Eben weil die Gegner klare Favoriten sind, kann unsere Mannschaft eigentlich nur gut aussehen. Dennoch sind unsere Spieler heiß und motiviert, auch gegen solche Kaliber den starken Saisonstart fortzusetzen. Gerade defensiv wird die Vogtland-Elf in den nächsten Spielen noch mehr gefordert sein, hier gilt es das richtige Maß zwischen Defensive und Offensive herzustellen, die Bewegung gegen den Ball muss stimmen. Mit Florian Weber kehrt ein Urlauber in dieser Woche zurück, ob man wieder auf Sascha Schaum (Schulterverletzung) zurückgreifen kann, ist noch offen. Positiv ist bislang der Vorteil unseres breiten Kaders aufgefallen. Selbst auf bereits mehrere Ausfälle zum Saisonstart konnte gut reagiert werden. Es herrscht ein gesunder Konkurrenzkampf. Da bleiben auch Mal Enttäuschungen für die Spieler nicht aus, dennoch muss jeder Akteur wissen, dass er in der langen Saison gebraucht – und wichtiger Faktor des Erfolgs sein wird. Leider hat unser Spieler Philipp Klein andere Schlüsse gezogen und steht nach dem Wechsel nach Bildstock nicht mehr zur Verfügung. Letztendlich hat jeder Spieler es selbst in der Hand, dreimal die Woche Gas zu geben um am Ende die gewünschte Spielzeit zu erhalten. Der Erfolg der Mannschaft steht über allem. Und wenn das unsere Spieler in diesem Jahr beherzigen, kann es eine gute Saarlandliga-Saison werden, davon ist nach den ersten Eindrücken derzeit jedenfalls einmal auszugehen.

Die letzte Saison: Im Hinspiel gab es in Quierschied ein 2:2, im Rückspiel gewann Köllerbach mit 3:0.

Der Schiedsrichter: Das Spiel leitet Julian Marx. Ihm assistieren Lisanne Maldener und Jonas Meyer.

2. Spieltag Landesliga Süd, So. 11.08.19 15:00 Uhr, SV Walpershofen – Spvgg Quierschied II

Nach dem 7:3-Auftaktsieg unserer Zweite gegen den SC Großrosseln II wartet am Sonntag eine ganz schwere Aufgabe auf die Wambe. Für die Truppe von Yannik Eiler und Markus Woll geht es zu einem Meisterschaftsfavoriten, den SV Walpershofen. Die Heimelf wird von Spielertrainer Peter Oswald trainiert, der zuvor viele Jahre in der Ober- und Saarlandliga spielte. In Walpershofen geht er nun in sein zweites Trainerjahr. In der vergangenen Runde war er auch bester Torschütze seines Teams, ihm gelangen 24 Saisontore. Für den Vorjahressechsten ging es letzte Woche zum Auftakt zum SV Auersmacher II. Dort erkämpfte sich Walpershofen durch einen Treffer zum 2:2 in der Nachspielzeit einen Punkt. Unser Team wird am Sonntag in allen Mannschaftsteilen voll gefordert sein. Sowohl beim Anfangstempo als auch in der Folgezeit müssen die Spieler hochkonzentriert sein und dürfen sich keine Nachlässigkeiten leisten wie beispielsweise in der zweiten Halbzeit gegen Rosseln. Dann wird man sehen, ob es auch gelingt, bei einem Spitzenteam etwas mitzuholen. Auf Spiele wie diese hat unsere Mannschaft ein Jahr hin gearbeitet, nun stehen die Duelle an, wo die „Zwädd“ als Underdog auch gerne für Überraschungen sorgen möchte. Geleitet wird die Partie am Sonntag von Hans Werner Meister.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info

 

Bildquellen:

  • Deutsch-Französischer Chanson- und Liedermacherpreis 2019: Regio-Journal / Petra Pabst

Stadtauswahl

X
X