Menü
Werbung

Spvgg Quierschied: Die 1. Mannschaft will ihre Serie in Mettlach ausbauen – Zweite ist in Fechingen zu Gast

Aktuelles von der Spvgg Quierschied
Aktuelles von der Spvgg Quierschied

Am Sonntag schließt unsere 1. Mannschaft die beiden englischen Wochen mit dem Auswärtsspiel in Mettlach ab. Anpiff im Villeroy&Boch Stadion ist um 15:00 Uhr. Zur selben Zeit spielt unsere 2. Mannschaft beim Mitaufsteiger FV Fechingen.

12. Spieltag Saarlandliga, Sonntag 06.10.2019 15:00 Uhr SV Mettlach – Sportvereinigung Quierschied (Rasenplatz, Britter Str., 66693 Mettlach)

SVM: Der SV Mettlach steht nach 11 Spieltagen mit 14 Punkten und 22:21 Toren auf dem 10. Tabellenplatz der Saarlandliga. Der Verein von der Saarschleife wird seit Sommer 2018 vom 37-jährigen Holger Klein trainiert. In seinem ersten Jahr als Chefcoach war er gleich sehr erfolgreich und führte die Mannschaft auf den 5. Platz in Saarlands höchster Liga. Eine gute Platzierung für den SVM, nachdem die beiden Saisons davor mit Platz 12. (17/18) bzw. 13. (16/17) eher enttäuschend verliefen. Erfolgreichster Torschütze des Teams ist derzeit Felix Klemmer mit 5 Toren. In der Saarlandliga blieb Mettlach zuletzt 3 Spiele ungeschlagen. Dabei gab es auswärts jeweils ein 1:1-Unentschieden gegen Dillingen und Saar 05 und dazwischen zuhause einen 5:3 Sieg gegen Herrensohr. Unter der Woche hatte Klein mit seiner Elf – wie auch unsere Spvgg. – ein Pokalspiel zu bestreiten. Beim SV Bliesmengen-Bolchen, Zweiter der Verbandsliga Nordost, schied Mettlach mit 4:6 nach Elfmeterschießen aus.

Spvgg: Bei unserer 1. Mannschaft läuft es momentan so richtig rund. Die letzten 6 Pflichtspiele wurden alle gewonnen. Neben Platz 5. in der Saarlandliga wurde auch souverän die Runde der letzten 32 im Saarlandpokal erreicht. Beim SV Felsberg setzte Robin Vogtland erneut Spieler ein, die in der Liga bislang nicht so oft zum Zuge gekommen sind. Und auch auf sie ist Verlass wenn man sie braucht. So legte z.B. Eric Schön zwei Tore auf, unser blutjunger Stürmer Manuel Niebergall traf sogar selbst doppelt. Zugegeben, allen ist aber auch bewusst, dass der Gegner der Sportvereinigung in allen Belangen deutlich unterlegen war. Am Sonntag wartet da ein ganz anderes Kaliber auf Quierschied. Doch unsere Truppe ist heiß auf mehr, will sich im vorderen Mittelfeld festsetzen und die Serie weiter ausbauen. Doch dafür muss sie am Sonntag wieder an ihre Grenzen gehen um in Mettlach erfolgreich zu sein. Wieder mit im Kader dabei sein wird Mirco Zavaglia, er hat seine 2-Spiele-Sperre nach der roten Karte gegen Hasborn bereits „abgesessen“.

Der Schiedsrichter: Das Spiel leiten wird Luca Schilirò. Ihm zur Seite stehen die Assistenten Lars Neufing und Elias Kiefer.

Der Vergleich: Seit unserem Aufstieg im Jahr 2016 gab es 6 Duelle gegen Mettlach. Dreimal konnte Quierschied gewinnen, zweimal Mettlach und einmal endete die Partie Unentschieden. In der vergangenen Saison ging Mettlach sowohl beim Hinspiel in Quierschied als auch beim Rückspiel im Villeroy&Boch Stadion, mit 2:1 als Sieger vom Platz.

SV Mettlach – Spvgg Quierschied im Rückspiel 18/19 (2:1). Zweikampf zwischen dem Mettlacher Simon Engeldinger und dem Quierschieder Jens Lorang Foto: Rolf Ruppenthal

10. Spieltag Landesliga Süd, Sonntag 06.10.2019 15:00 Uhr FV Fechingen – Spvgg Quierschied II (Kunstrasen, Zum Südhang, 66130 Fechingen)

Quelle: www.fussball-im-verein.de.

Unsere 2. Mannschaft bekommt es am Sonntag mit dem größten Konkurrenten aus der letztjährigen Bezirksliga-Saison, FV Fechingen zu tun. Die Heimelf wird seit dieser Saison von Spielertrainer Joachim Muscalla trainiert, er beerbte den scheidenden Trainer Thomas Schadt. Als Vizemeister ging Fechingen in die Aufstiegsrunde und verlor dort das erste Spiel gegen den VfB Tünsdorf mit 1:2. Doch ein paar Tage danach war dieses Spiel Makulatur, denn Fechingen stieg aufgrund des durch den Aufstieg des SV Gersweiler (in die Verbandsliga) frei werdenden Platz in der Landesliga Süd auf. Zuletzt spielte der Club 2016/2017 in dieser Liga. Nach 8 absolvierten Spielen hat Fechingen 10 Punkte auf dem Konto und steht damit auf dem 11. Tabellenplatz. Zuletzt gab es drei Niederlagen in Folge, allerdings gegen die Spitzenteams Rockershausen, Kleinblittersdorf und Auersmacher II.

Unsere Zweite möchte nach der Heimniederlage gegen Rockershausen am Sonntag wieder Punkte einfahren um nicht vom Gegner in der Tabelle überholt zu werden. Zuletzt plagte unser Team ein großes Verletzungspech. Vermisst werden vor allem die lange fehlenden Justin Bähring und Julian Müller. Letzterer wurde in dieser Woche nach seinem Achhillessehnenriss erfolgreich operiert, wir drücken die Daumen für eine gute Genesung. Im Heimspiel fehlten zudem Manuel Dillenburger und Spielertrainer Markus Woll. Ob sie in Fechingen auflaufen können, zeigt sich wohl nach dem Abschlusstraining am Freitag. In der vergangenen Saison konnte Fechingen das Hinspiel mit 2:1 gewinnen. Im Rückspiel dagegen behielt der spätere Meister, Quierschied II die Oberhand und gewann 2:1. Das Spiel am Sonntag pfeift Martin Thieser.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info

 

Werbung