Olympia-Bronze für Skicrosserin Daniela Maier nach Videobeweis

Bei den Olympischen Winterspielen in Peking hat die deutsche Freestyle-Skierin Daniela Maier im Skicross die Bronze-Medaille gewonnen.

Im Großen Finale kam die 25-Jährige am Donnerstag eigentlich nur als Vierte ins Ziel, die Schweizerin Fanny Smith wurde aber nachträglich disqualifiziert. Die Szene könnte dementsprechend noch ein Nachspiel haben.

Gold ging an Sandra Näslund aus Schweden, Silber an Marielle Thompson aus Kanada. Im Halbfinale hatte sich Maier im Foto-Finish gegen ihre Konkurrentinnen durchgesetzt und so den Kampf um die Medaillen erreicht. Die zweite deutsche Starterin Johanna Holzmann war im Viertelfinale gescheitert. Im Medaillenspiegel belegt Deutschland weiter den zweiten Rang hinter Norwegen.

Werbung

Insgesamt kommen die deutschen Athleten in Peking jetzt auf zehn Mal Gold, sechs Mal Silber und fünf Mal Bronze.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung