Verstappen gewinnt F1-Finale – Vettel bei letztem Rennen Zehnter

Red-Bull-Pilot Max Verstappen hat das Formel-1-Saisonfinale in Abu Dhabi gewonnen.

Zweiter wurde Charles Leclerc (Ferrari). Verstappen hatte sich seinen zweiten Weltmeistertitel in Folge schon vor Wochen gesichert.

Auch in der Konstrukteurs-WM stand Red Bull bereits als Sieger fest. Im letzten Rennen der Saison ging es also nicht mehr um viel. Für die beiden deutschen Fahrer bedeutete der GP in Abu Dhabi allerdings einen Einschnitt. Sebastian Vettel (Aston Martin), der sein Karriereende schon vor Monaten bekannt gegeben hatte, beendete sein letztes Rennen auf dem zehnten Platz.

Mick Schumacher, der in der kommenden Saison voraussichtlich kein Cockpit mehr in der Formel 1 besetzen wird, fuhr im Haas auf Rang 16. Auf den dritten Podiumsplatz fuhr in Abu Dhabi Sergio Pérez (Red Bull). Auf den weiteren Punkterängen landeten Carlos Sainz (Ferrari), George Russell (Mercedes), Lando Norris (McLaren), Esteban Ocon (Alpine), Lance Stroll (Aston Martin), Daniel Ricciardo (McLaren) und Vettel.



Das könnte Ihnen auch gefallen: