Schalke 04: Gazprom-Aus gefährdet sportliche Ambitionen nicht

Der FC Schalke 04 will trotz der Trennung von Hauptsponsor Gazprom keine Abstriche bei seinen sportlichen Ambitionen machen.

Auch mit weniger Budget habe man dieselben Ziele, sagte Sportvorstand Peter Knäbel dem „Kicker“. Man sei zudem „zuversichtlich“, dass man die „finanzielle Lücke“ schließen werde.

Mit Blick auf die einzureichenden Lizenzunterlagen bei der DFL erwartet Knäbel, dass die Auflagen wie im vergangenen Jahr „vollständig“ erfüllt werden können. Ob es wirklich Einbußen geben werde, sei noch abzuwarten. Mit dem Wechsel des Hauptsponsors steht dem Klub dem Vernehmen nach deutlich weniger Budget zur Verfügung. Zu Vertragsdetails mit dem neuen Sponsor wollte sich der Zweitligist aber nicht äußern.

Werbung



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung