SV Elversberg: Unsere Elv sichert sich die Punkte in Gießen

Unsere Elv bleibt oben dran! Am Samstag gewann unser Team das Regionalliga-Auswärtsspiel beim FC Gießen mit 2:0 – nach einer torlosen ersten Halbzeit lief es für die Elv nach dem […]

Unsere Elv bleibt oben dran! Am Samstag gewann unser Team das Regionalliga-Auswärtsspiel beim FC Gießen mit 2:0 – nach einer torlosen ersten Halbzeit lief es für die Elv nach dem Seitenwechsel deutlich besser, Maurice Neubauer und Valdrin Mustafa sorgten mit ihren Treffern für die Entscheidung in Hessen. 

Im Vorfeld waren dabei die Einsätze der angeschlagenen Manuel Feil und Laurin von Piechowski fraglich, beide waren aber wieder rechtzeitig fit und konnten in Gießen von Beginn an auflaufen. In der StartElv nahm Trainer Horst Steffen im Vergleich zum vorangegangenen Heimsieg gegen den VfR Aalen nur eine Änderung vor und schickte im Mittelfeld Elie Laprevotte anstelle von Eros Dacaj von Beginn an auf den Platz.

A48H4447Zähe erste Halbzeit

Während im Saarland starker Schneefall für viel Chaos gesorgt hatte, war davon in Gießen zunächst wenig zu sehen: Die Spielfläche war zwar jahreszeitengemäß etwas holprig, aber frei von Schnee, über dem Waldstadion gab es stattdessen zum Anpfiff zunächst strahlenden Sonnenschein. Sportlich betrachtet lief die Partie allerdings zunächst eher zäh. Unsere Elv startete in den ersten Minuten zwar gut und druckvoll und hatte auch die ersten Abschlüsse durch die Kopfbälle von Kevin Koffi (1.) und Manuel Feil (7.). Danach passierte allerdings erstmal lange nichts mehr. Gießen stand hinten sehr kompakt, unsere Elv fand dagegen wenige Mittel. Auf der anderen Seite ließ unsere Defensive auch nichts Nennenswertes zu, das Spielgeschehen konzentrierte sich weitgehend auf das Mittelfeld. Dazu kamen immer wieder eine Reihe an Nickligkeiten und Fouls, die wenig Spielfluss zuließen und dafür sorgten, dass die erste Halbzeit wenige Highlights bot.

Möglichkeiten auf die SVE-Führung gab es dennoch: In der 24. Minute tauchte Kevin Koffi halbrechts vorm gegnerischen Tor auf, scheiterte aber an Gießens Torwart Vladan Grbovic, wenig später scheiterte Luca Schnellbacher nach einem Freistoß von Israel Suero Fernández mit seinem Kopfball knapp (28.). Die Gastgeber kamen in der ersten Halbzeit zu einem Abschluss, dem aber eigentlich ein glasklares Foul an Kevin Conrad vorausgegangen war. Das Schiedsrichtergespann ließ das Spiel aber weiterlaufen, dadurch hatte Gießens Aykut Öztürk halbrechts Platz, sein Abschluss flog aber knapp links am SVE-Tor vorbei (31.). Unmittelbar vor der Pause gab unsere Elv dann noch mal etwas mehr Gas und war zielstrebiger in ihren Aktionen. Suero setzte dabei einen Distanzschuss einen Meter über die Querlatte (43.), kurz darauf hatten Neubauer, Sickinger und Koffi eine Dreifachchance, aber Gießen warf sich in jeden Ball rein und blockte alle Abschlüsse ab (45.). Trotz des Chancenplus für die Elv ging es nach einer spielerisch mäßigen ersten Halbzeit torlos in die Kabinen.

A48H4649Solo von Neubauer, Joker-Tor von Mustafa

Werbung

Mit dem Seitenwechsel verzog sich dann die Sonne im Gießener Waldstadion – stattdessen zog starker und eisiger Wind auf, phasenweise fielen sogar Hagelkörner auf den Rasen. Ganz anders als das Wetter verlief aber der Stimmungsbogen bei Mannschaft und mitgereisten Fans! Wie in den letzten Minuten vor der Pause zeigte die Elv nach Wiederanpfiff einen guten Drang zum Tor und drückte auf die Führung. Schon in der 49. Minute wurde es erstmals gefährlich, als eine eigentliche Flanke von Laprevotte durch den Wind so weggedrückt wurde, dass sie beinahe im Tor gelandet wäre – es fehlten nur Zentimeter zum Führungstreffer, der Ball sprang an die Querlatte. Auch danach blieb unser Team am Drücker und schnürte den Gegner in dessen Hälfte ein. Und nach einer knappen Stunde fiel dann das erlösende 1:0! In der 59. Minute setzte Maurice Neubauer nach einem Einwurf links zu einem starken Sololauf an, zog an sämtlichen Gegenspielern vorbei in den Strafraum, sah die entscheidende Lücke und schoss dann die Kugel aus fünf Metern in den gegnerischen Kasten!

Nur eine Minute nach dem Führungstreffer wechselte Horst Steffen im SVE-Angriff und schickte Valdrin Mustafa für Kevin Koffi auf den Platz – und Mustafa schlug mit seinem Joker-Tor zum 2:0 schnell zu! Robin Fellhauer und Manuel Feil legten dabei durch ihr schnelles Zusammenspiel den Angriff über die rechte Seite auf das Feld, Gießen kam kaum hinterher und Fellhauer schob den Ball schließlich an den ersten Pfosten, wo Valdrin Mustafa mit seinem Gegenspieler in den Ball rauschte und damit zum 2:0 über die Linie drückte (66.)! Gießen wehrte sich im Anschluss zwar noch gegen die nun drohende Niederlage, aber dem Gastgeber gelang nicht viel. Nicolas Kristof musste zwar den einen oder anderen Ball abfangen und viel mitarbeiten, aber richtig brenzlig wurde es maximal, wenn eine starke Windböe Einfluss auf die hohen Bälle nahm. Unsere Elv behielt die Kontrolle über das Spiel und hatte auf der anderen Seite noch weitere Chancen, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Die beste Möglichkeit hatte der eingewechselte Semih Sahin, der nach Zuspiel von Mustafa aus 15 Metern knapp links am Tor vorbeischoss (84.). Am Ende blieb es beim 2:0 für die Elv – insgesamt ein verdienter Auswärtsdreier, der das Team weiter oben in der Spitzengruppe der Liga hält.

Aktuell liegt noch der SSV Ulm 1846 Fußball mit drei Punkten Vorsprung ganz vorne – allerdings haben die Baden-Württemberger auch ein Spiel mehr als unser Team bestritten. Das ändert sich aber in den nächsten Tagen: Das Nachholspiel unserer Elv bei der TSG Balingen steht kurz bevor und wird am Dienstag, 12. April, um 19.00 Uhr in der Bizerba Arena ausgetragen.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Christina John

 



Bildquellen

  • Nachrichten zur SV Elversberg: Regio-Journal

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung