SV Elversberg: U21 mit später Niederlage gegen Mechtersheim

Unsere U21 musste in der RPS-Oberliga Süd am Wochenende eine bittere und auch nicht verdiente 2:3-Niederlage im Heimspiel gegen den TuS Mechtersheim einstecken. Dadurch ist das Erreichen der Aufstiegsrunde, die […]

Unsere U21 musste in der RPS-Oberliga Süd am Wochenende eine bittere und auch nicht verdiente 2:3-Niederlage im Heimspiel gegen den TuS Mechtersheim einstecken. Dadurch ist das Erreichen der Aufstiegsrunde, die den sicheren Klassenerhalt bedeutet hätte, nur noch theoretisch möglich.

In der Oberliga-Tabelle hat die U21 bei drei ausstehenden Saisonspielen neun Punkte Rückstand auf den Tabellensechsten, aber auch das Torverhältnis spielt der Zweiten von Trainer Marco Emich nicht unbedingt in die Karten. Dennoch: Für das Team gilt es, die Köpfe oben zu behalten und weiterhin alles zu geben, um die Klasse zu halten. Möglich ist das allemal, wenn man allein auf die Leistung blickt. “Wir haben gegen Mechtersheim sicherlich eines unserer besten Spiele in dieser Saison gemacht”, sagte Emich: “Wir haben den Gegner fast über die gesamte Spielzeit dominiert, hatten sehr viele Torchancen, aber schaffen es derzeit noch nicht, das Ding mal über die Ziellinie zu bringen.”

Auf dem Kunstrasen an der Kaiserlinde erwischte am Samstagabend dabei zunächst der Gast den besseren Start und ging durch das frühe Tor von Mert Özkaya mit in Führung (5.), aber unsere U21 ließ sich davon nicht verunsichern und nicht beeindrucken und spielte weiter motiviert nach vorne. In der 25. Minute wurde das auch belohnt – durch einen Distanzschuss von Daniel Dahl gelang der SVE der Ausgleich (25.), doch nach dem Seitenwechsel schlug Mechtersheim wieder zu. Diesmal war es ein Konter, den Bruno Ferreira da Cruz zum 2:1 für Mechtersheim verwandelte (59.). Als die Gäste dann eine Viertelstunde vor Schluss durch eine Rote Karte in Unterzahl gerieten und unser Team durch das Tor Philipp Lauer (85.) den mehr als verdienten Ausgleichstreffer erzielte, sah es mindestens nach einem Punktgewinn aus – doch noch in der Nachspielzeit erzielte Mechtersheim durch Alexander Biedermann den entscheidenden Treffer zum 3:2-Endstand (90.+3). “Der Gegner war im gesamten Spiel vielleicht vier Mal vorm Tor und hat drei Tore gemacht”, bilanzierte Emich: “Dazu ist natürlich das Gegentor in der Nachspielzeit extrem bitter, bei dem wir einfach nicht genug aufgepasst haben und zu sorglos waren. Trotzdem war das Spiel grundsätzlich in Ordnung, wir werden weitermachen.”

Das nächste Liga-Spiel steht diesen Samstag, 04. Dezember, um 15.30 Uhr an – dann ist die U21 im Auswärtsspiel bei der TSG Pfeddersheim zu Gast.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Christina John

 



Bildquellen

  • Nachrichten zur SV Elversberg: Regio-Journal

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung