SV Elversberg: U17 erwischt gebrauchten Tag gegen Karlsruhe

Die U17 hat in der Bundesliga Süd/Südwest am Wochenende einen schwarzen Tag erwischt und gegen den Karlsruher SC mit 0:7 verloren. In der Regionalliga konnte derweil die U19 einen 1:0-Sieg […]

Die U17 hat in der Bundesliga Süd/Südwest am Wochenende einen schwarzen Tag erwischt und gegen den Karlsruher SC mit 0:7 verloren. In der Regionalliga konnte derweil die U19 einen 1:0-Sieg im Derby gegen die JFG Saarlouis/Dillingen feiern, die U15 teilte sich beim 0:0 die Punkte auswärts gegen den SV Gonsenheim.

U17 mit klarer Heimniederlage

Für unsere U17 lief im Bundesliga-Heimspiel am Samstag gegen den KSC wenig zusammen. “Wir haben zu keinem Zeitpunkt auch nur annähernd ins Spiel gefunden”, sagte Trainer Daniel Demmerle. Anders erging es dem Gegner: Karlsruhe lag bereits nach einer Viertelstunde durch die Tore von Firat Alpsoy (3.) und Etienne Borie (15.) mit 2:0 vorne, als dann nach einer halben Stunde das 3:0 durch Efe-Kaan Sihlaroglu fiel (32.), war die Vorentscheidung gefallen. “Wir haben einfach gemerkt, dass unser Spiel nicht besser wird, auch die Wechsel haben an diesem Tag keine Früchte getragen”, sagte Demmerle. Noch in der ersten Halbzeit erhöhte Karlsruhe durch Alexander Weigand auf 4:0 (36.), nach der Pause stellten Silas Meier (51.), erneut Alpsoy (58.) und River-Che Domenico Ries (66.) den 7:0-Endstand her. “Wir müssen aus dem Spieltag unsere Lehren ziehen, die Partie so schnell es geht aufarbeiten und versuchen, im nächsten Spiel die Dinge wieder so umzusetzen, dass alles noch mal ausgeglichener wird.”

Am kommenden Sonntag, 07. November, geht es für die U17 wieder auswärts weiter, um 13.00 Uhr steht dann die Partie beim SV Wehen Wiesbaden an.

U19 feiert zweiten Saisonsieg 

Die U19 hat in der Regionalliga am Sonntag gegen die JFG Saarlouis/Dillingen knapp gewonnen und beim 1:0-Erfolg den zweiten Saisonsieg eingefahren. Und der war auch verdient, wie Interimstrainer Jens Kiefer sagte. “Wir hatten die klareren Chancen und waren überlegen, trotzdem hat die JFG aufopferungsvoll gekämpft.” Bereits zu Beginn des Spiels hatten die A-Junioren zwei Riesenchancen auf die Führung, Yann Fernandez scheiterte aber nach einem starken Dribbling am gegnerischen Keeper, Justin Pfeffler schoss nach Vorarbeit von Fernandez knapp übers Tor. Auch in der Folge blieb die SVE überlegen, musste aber immer wieder auf die gegnerischen Konter achten. Auch in der zweiten Halbzeit ging es meist nur in eine Richtung. Unsere U19 erarbeitete sich weitere gute Möglichkeiten auf die Führung, unter anderem erneut durch Pfeffler, der aus sieben Metern am stark reagierenden JFG-Keeper scheiterte, am Ende musste dann ein Strafstoß für die überfällige Führung herhalten. In der 70. Minute verwandelte Alessio Runco einen Elfmeter souverän zum 1:0. “In der Schlussphase mussten wir noch ein, zwei lange Bälle des Gegners überstehen, konnten aber den verdienten Sieg einfahren”, sagte Kiefer.

In der Liga geht es am Samstag, 06. November, direkt mit dem nächsten Derby weiter. Dann empfängt die U19 um 16.00 Uhr den FC Homburg zum Heimspiel.

U15 mit Remis in Gonsenheim

Im achten Saisonspiel in der Regionalliga Südwest konnte unsere U15 zwar erstmals nicht gewinnen, aber im Auswärtsspiel beim 0:0 gegen den defensivstarken SV Gonsenheim trotzdem einen Punkt einfahren, ungeschlagen bleiben und sich auf den zweiten Tabellenplatz verbessern. In den Anfangsminuten fand Gonsenheim besser ins Spiel und hatte nach etwa 3 Minuten den ersten Torschuss des Spiels. Anschließend kam aber unsere U15 immer besser rein und konnte die Kontrolle übernehmen. Nach 11 Minuten hatten die Jungs ihre erste Chance, und die war direkt eine hundertprozentige: Nach einem Pass in den Rücken der gegnerischen Kette war unser Team frei durch vorm Torwart, schoss aber knapp am Tor vorbei. Aber auch danach blieb unser Team am Drücker, hatte viel Ballbesitz und musste die Aufgabe lösen, gut verteidigende Gonsenheimer zu knacken. Das gelang immer wieder, die U15-Jungs kamen zu weiteren guten Chancen, beispielsweise durch Marvin Yüsün, der nach gutem Spielzug über die rechte Seite und Ablage von Marlon Ambos aus acht Metern am Torwart gescheitert ist. In der zweiten Halbzeit war's das gleiche Bild, auch hier kam die SVE zu weiteren guten Chancen. Tyler Notarrigo traf nach einem Standard per Fallrückzieher die Latte, der eingewechselte Loay Al Mohammad schoss, nachdem er sich stark gegen seinen Gegenspieler durchsetzen konnte, aus kurzer Distanz knapp über das Tor, Sahit Qallaku scheiterte am Torwart – und mit der letzten Szene des Spiels hatte unsere U15 noch einmal die riesen Chance, ein Freistoß von der rechten Seite wurde verlängert und die Jungs kamen drei Meter vorm leeren Tor zum Kopfball, köpften aber Zentimeter über das Tor. “Die Jungs haben ein gutes Spiel gezeigt und einen gut verteidigenden Gegner immer wieder geknackt, waren gleichzeitig in der Defensive wach und haben so gut wie keine Offensivaktionen des Gegners zugelassen”, lobte Trainer Sebastian Schummer: “Einziges Manko war die Chancenverwertung, der Ball wollte am Samstag einfach nicht ins Tor, weshalb wir uns dieses mal mit dem einen Punkt zufrieden geben müssen.”

Nächsten Samstag, 06. November, geht es nun mit dem Heimspiel gegen den SV Eintracht Trier weiter, Spielbeginn ist um 14.00 Uhr.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Christina John

 

Werbung



Bildquellen

  • Nachrichten zur SV Elversberg: Regio-Journal

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung