SV Elversberg: SVE tritt im nächsten Liga-Spiel in Gießen an

Viel Zeit bleibt nicht bis zum nächsten Pflichtspiel. Nach dem Regionalliga-Heimsieg am Mittwochabend stand für die SV Elversberg heute Regenerationstraining an, am morgigen Freitag steht für die Elv von Trainer […]

Viel Zeit bleibt nicht bis zum nächsten Pflichtspiel. Nach dem Regionalliga-Heimsieg am Mittwochabend stand für die SV Elversberg heute Regenerationstraining an, am morgigen Freitag steht für die Elv von Trainer Horst Steffen schon die Abfahrt nach Hessen auf dem Plan. An diesem Samstag, 09. April, findet dann das nächste Auswärtsspiel statt, wenn die SVE um 14.00 Uhr beim FC Gießen antritt.

Rückblickend auf das Spiel gegen Aalen sagt Horst Steffen: „Es war allgemein harte Arbeit und kein glanzvolles Spiel, trotzdem haben wir am Ende verdient mit 3:1 gewonnen. Es gibt Spiele, die mühsam laufen, vielleicht wird das in Gießen genauso sein. Aber am Ende wollen wir das Ding gewinnen.“ Dass der FC Gießen seinen Gegnern viel Mühe abverlangen kann, hat der Club aus Hessen in dieser Saison schon häufiger bewiesen. So gab es im Hinspiel zwischen der SVE und Gießen ein 1:1-Unentschieden, viele weitere Spiele des Gegners endeten nur mit einem Tor Unterschied. Am Dienstag kam der FCG beim 0:0 gegen den FC Homburg zum nächsten Punktgewinn. Allgemein hat Gießen für ein Team, das unten in der Tabelle drinsteckt, sehr wenige Gegentore bekommen. 34 Gegentreffer in 28 Spielen ist ein starker Wert, nur sechs Mannschaften in der Regionalliga Südwest haben bislang weniger Gegentore kassiert.

Es ist also klar, dass es am Samstag gegen den Tabellen-17. wieder harte Arbeit wird. „Ich glaube, dass es bis zum Ende der Saison nichts mehr Einfaches geben wird. Alle Mannschaft kämpfen um bestimmte Plätze, manche kämpfen um den Klassenerhalt, wie Gießen jetzt am Samstag“, sagt Horst Steffen. Der FC Gießen, der mindestens ein Spiel weniger als die Konkurrenz bestritten hat, hat aktuell nur zwei Punkte Rückstand auf den ersten möglichen Nichtabstiegsplatz. „Wir müssen alles annehmen, wie es kommt. Wir brauchen den Kampf, wir brauchen die Einstellung gegenüber Widrigkeiten – wir wollen das Beste herausholen“, sagt Steffen. Sein Team ist aus dem Heimspiel gegen Aalen ohne große Verletzungen herausgekommen, kleinere Blessuren gibt es dennoch. Ob Manuel Feil, der einen Schlag auf den Fuß abbekommen hat, und Laurin von Piechowski (Wadenprobleme) am Samstag in Gießen dabei sind, ist aktuell noch offen.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Christina John

 



Bildquellen

  • Nachrichten zur SV Elversberg: Regio-Journal

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung