SV Elversberg: SVE im Stile einer Spitzenmannschaft – ungefährdeter Sieg bei der SG Sonnenhof Großaspach

SG Sonnenhof Großaspach gegen SV 07 Elversberg – so lautete die Partie zum Auftakt des 35. Spieltags der Regionalliga Südwest 2021/2022. Unsere Elv hatte die Chance, mit einem Sieg in […]

SG Sonnenhof Großaspach gegen SV 07 Elversberg – so lautete die Partie zum Auftakt des 35. Spieltags der Regionalliga Südwest 2021/2022. Unsere Elv hatte die Chance, mit einem Sieg in der WIRmachenDRUCK Arena in Aspach im Kampf um die Meisterschaft und den Drittliga-Aufstieg vorzulegen. Und dies gelang – aufgrund einer beeindruckenden ersten Halbzeit, in der die SVE wie ein Spitzenreiter auftrat, schon früh die Weichen auf Sieg stellte und letztlich mit 2:0 (2:0) gewann. Getrübt wurde die Freude durch die schwere Verletzung von Valdrin Mustafa, der kurz nach seiner Auswechslung mit der Trage vom Platz getragen werden musste.

A48H6583SVE-Trainer Horst Steffen musste seine Mannschaft gegenüber dem 3:0-Erfolg gegen den TSV Steinbach in der Innenverteidigung auf zwei Positionen umstellen. Für den gelbgesperrten Laurin von Piechowski und den verletzten Luca Menke rückten Kapitän Kevin Conrad und Manuel Kober in die Startformation. Carlo Sickinger, der gegen Steinbach noch kurzfristig verletzt passen musste, kehrte wieder in die erste Elv zurück und bildete gemeinsam mit Elie Laprevotte die Doppelsechs, Robin Fellhauer kam wieder auf seiner angestammten Position rechts in der Viererkette zum Einsatz. Nicht zur Verfügung standen Eros Dacaj (Adduktoren) und Nico Karger (krank).

Es dauerte gerade einmal sieben Minuten, bis die knapp 100 mitgereisten SVE-Anhänger zum ersten Mal jubeln durften. Isra Suero Fernández kam nach einem kurz ausgeführten Eckball im Strafraum zum Schuss und vollstreckte mit seinem starken linken Fuß zum 1:0. Und weiter ging das Spiel nur in eine Richtung – nämlich Richtung Aspacher Tor. Nach 20 Minuten spielte Robin Fellhauer einen Zauberpass genau in den Lauf von Kevin Koffi, der alleine auf SG-Keeper Maximilian Reule zulief und im 1:1 dem Aspacher Torhüter keine Chance ließ und zum 2:0 einschob. In der 33. Minute hatte Isra Suero das 3:0 auf dem Fuß, doch er scheiterte am stark parierenden Reule im Aspacher Tor. Somit blieb es bis zur Pause bei der Elversberger 2:0-Führung. Chancen für Großaspach gab es in der ersten Halbzeit keine zu verzeichnen – zu dominant war das Spiel der SVE, die hinten nichts anbrennen ließ, extrem aggressiv in die Zweikämpfe ging und in allen belangen überlegen war.

A48H6835Zu Beginn der zweiten Halbzeit wechselte SGS-Trainer Hans-Jürgen Boysen gleich zwei Mal, brachte mit Jonas Brändle (für David Hummel) und Dominik Salz (für Lamar Yarbrough) zwei frische Kräfte. Die Wechsel machten sich bezahlt, denn die Heimelf kam nun besser in die Partie, was Horst Steffen in dieser Phase nicht gefallen konnte. Der SVE-Trainer reagierte und brachte in der 55. Minute mit Valdrin Mustafa und Semih Sahin für Isra Suero und Kevin Koffi  zwei neue Spieler. In der Folge fand die SVE zunehmend wieder in ihr Spiel zurück, ohne aber an die Dominanz aus dem ersten Durchgang anknüpfen zu können. In der 76. Minute musste die SVE einen Schockmoment verdauen, als sich Mustafa ohne Fremdeinwirkung verletzte und nicht mehr weitermachen konnte. Für den Stürmer, der mit der Trage vom Platz getragen wurde, kam Sinan Tekerci in die Partie. In der letzten Viertelstunde musste sich die SVE wütenden Aspacher Angriffen erwehren und konnte sich in der 85. Minute bei Nicolas Kristof bedanken, der mit einer Weltklasseparade den Anschlusstreffer durch Sascha Mölders verhinderte. Die letzten Minuten inklusive einer fünfminütigen Nachspielzeit überstand die SVE unbeschadet, sodass sich Mannschaft und mitgereiste Fans über einen wichtigen Auswärtssieg freuen konnten.

Werbung

Durch den Saarlandpokal geht es für die Elv nun mit einer Englischen Woche weiter. Am Mittwoch, 27. April, steht um 19.00 Uhr das Pokal-Halbfinale beim SV Rot-Weiß Hasborn an; in der Regionalliga Südwest geht es für das Team dann am Samstag, 30. April, um 14.00 Uhr mit dem Heimspiel in der URSAPHARM-Arena gegen den VfB Stuttgart II weiter.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Christina John

 



Bildquellen

  • Nachrichten zur SV Elversberg: Regio-Journal

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung