SV Elversberg: SVE empfängt TSV Schott Mainz zum Heimspiel

Nach dem Auswärtssieg gegen den Tabellenführer 1. FSV Mainz 05 II geht es für die SV Elversberg an diesem Wochenende gegen das nächste Mainzer Team aus der Regionalliga Südwest weiter. […]

Nach dem Auswärtssieg gegen den Tabellenführer 1. FSV Mainz 05 II geht es für die SV Elversberg an diesem Wochenende gegen das nächste Mainzer Team aus der Regionalliga Südwest weiter. Am Samstag, 12. März, empfängt die Elv von Trainer Horst Steffen den TSV Schott Mainz in der URSAPHARM-Arena, Spielbeginn ist um 14.00 Uhr.

Nach dem erfolgreichen vergangenen Spieltag war die Stimmung im Team sehr positiv. „Wir haben das Wochenende nach dem tollen Erlebnis in Mainz natürlich genossen. Wir haben in der ersten Halbzeit richtig gut gespielt und in der zweiten Halbzeit richtig gut gekämpft. Mit unseren Fans im Rücken hatten wir auch eine tolle Unterstützung“, sagt Horst Steffen, ergänzt jedoch direkt: „Aber diese Woche zählt wirklich nur noch Schott Mainz und der Fokus auf das Heimspiel.“ Um das erfolgreich zu gestalten, ist wieder eine Menge Aufwand nötig. Der TSV Schott Mainz ist zwar derzeit Tabellenschlusslicht, aber im Power Ranking sieht die Situation des Gegners durchaus anders aus. In den letzten sechs Liga-Spielen gab es nur eine Niederlage für den TSV.  „Es gibt einige Komponenten, die erklären, warum sie zuletzt nur das Spiel gegen Homburg verloren haben“, sagt Horst Steffen.

Vor der Niederlage gegen den FCH am vergangenen Wochenende (0:3) hat Schott Mainz drei Siege und zwei Unentschieden eingefahren, unter anderem auch gegen den TSV Steinbach Haiger (3:3). „Sie haben mittlerweile eine Struktur, sind deutlich kompakter und organisierter. Es ist keine Mannschaft, die nur hinten drinsteht, sondern durchaus fußballerische Qualität hat. Sie haben ihre Möglichkeiten nach vorne, auch durch Standards. Durch die letzten Ergebnisse haben sie auch Selbstvertrauen getankt, man sieht in ihrem Spiel, dass sie sich etwas zutrauen“, sagt Steffen, der gegen Schott Mainz neben den bekannten verletzten Spielern auch krankheitsbedingte Ausfälle im Kader hat, Elie Laprevotte (Rote Karte) und Manuel Feil (5. Gelbe Karte) fehlen gesperrt. Nichtsdestotrotz ist es das klare Ziel, auch am Samstag im Heimspiel wieder ein Erlebnis wie am vergangenen Freitag zu schaffen. „Wir wollen unsere Fans mit unserer Art und Weise Fußball zu spielen wieder mit ins Boot nehmen“, sagt Horst Steffen. „Dieses Erlebnis und diese Unterstützung wollen wir uns wieder erspielen.“


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Christina John

 



Bildquellen

  • Nachrichten zur SV Elversberg: Regio-Journal

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung