SV Elversberg: Starke Leistung im Topspiel! Die Elv siegt 3:0!

Was für ein fantastischer Nachmittag in der URSAPHARM-Arena! Vor einer tollen Kulisse mit 2.196 Fans an der Kaiserlinde feierte unsere Elv am Samstagnachmittag einen ganz wichtigen 3:0-Sieg im Spitzenspiel gegen […]

Was für ein fantastischer Nachmittag in der URSAPHARM-Arena! Vor einer tollen Kulisse mit 2.196 Fans an der Kaiserlinde feierte unsere Elv am Samstagnachmittag einen ganz wichtigen 3:0-Sieg im Spitzenspiel gegen den TSV Steinbach Haiger. Kevin Koffi und Luca Menke brachten unser Team in Halbzeit eins mit 2:0 in Führung, nach dem Seitenwechsel legte Valdrin Mustafa das Tor zum 3:0-Endstand nach. 

Trainer Horst Steffen musste dabei beim Spitzenspiel in der StartElv etwas umbauen. Kapitän Kevin Conrad fehlte Gelb-gesperrt, dazu musste im Mittelfeld kurzfristig auch Carlo Sickinger mit Oberschenkel-Problemen passen. Für Sickinger zog Steffen Robin Fellhauer ins defensive Mittelfeld, dafür spielte Gabriel Weiß als Rechtsverteidiger. In der Innenverteidigung rückte Luca Menke in die Anfangsformation. Ansonsten spielte die gleiche Elv, die auch zuvor in Balingen erfolgreich war.

A48H5877Verdiente Führung zur Pause

Während die Fans an der Kaiserlinde von der ersten bis zur letzten Minute für eine großartige Stimmung sorgten, tasteten sich die beiden Teams in den Anfangsminuten erst noch gegenseitig ab. Steinbach hatte dabei leichte Vorteile und durch ein paar Eckbälle erste Torannäherungen, die jedoch ungefährlich blieben. Unsere Elv brauchte ein paar Minuten, bis sie ihre Stärken ausspielen und sich dadurch durchsetzen konnte – dann wurde es aber auch direkt gefährlich! Nachdem in der 10. Minute Luca Schnellbacher noch im gegnerischen 16er hängen blieb, sorgte in der 12. Minute Manuel Feil für die erste Großchance im Spiel; sein strammer Abschluss an der rechten Strafraumseite konnte TSV-Keeper Scholz aber noch abblocken. Fünf Minuten später landete der Ball dann aber erstmals an diesem Nachmittag im Steinbacher Tor: In der 16. Minute landete die Kugel nach einem schnellen Zusammenspiel von Fellhauer und Suero bei Kevin Koffi, der sechs Meter vorm Tor rechts aus spitzem Winkel stark abzog und den Ball in die lange Torecke schickte! In den Folgeminuten hatte Vorlagengeber Suero zwei Riesenchancen, um die Führung auszubauen. Sein erster Abschluss von der Strafraumgrenze zischte allerdings knapp über das Tor (19.), wenig später erkannte er, dass TSV-Torwart Scholz weit vorm Tor stand und versuchte es mit einem langen Heber aus rund 40 Metern, der sogar im Kasten gelandet wäre, wenn Scholz nicht noch rechtzeitig zurückgeeilt wäre und den Ball gerade noch abgefangen hätte (22.).

Unsere Elv dominierte zu diesem Zeitpunkt die Partie klar – trotzdem musste sie gegen gute Steinbacher auch immer wieder wachsam sein. In der 26. Minute klärte Gabriel Weiß einen gegnerischen Angriff, eine Minute später war unser Keeper Nicolas Kristof zur Stelle und packte eine starke Parade beim 20-Meter-Schuss von Dennis Chessa aus (27.). Ansonsten ließ unser Team allerdings kaum gefährliche Aktionen des Gegners zu und verteidigte die gegnerischen Vorstöße sehr sicher und konsequent. Auf der anderen Seite ergaben sich im weiteren Verlauf auch noch weitere Möglichkeiten für SVE-Tore: Zwei Mal verfehlte erneut Suero das TSV-Tor knapp (28./39.), zwei Mal kam Schnellbacher zum Abschluss, brachte den Ball aber ebenfalls knapp nicht im Tor unter (31./40.). Trotzdem konnten die SVE-Fans in der ersten Halbzeit noch einmal feiern – kurz vor der Pause erzielte unser Team das so wichtige 2:0 im Spitzenspiel. Nach einem kurz ausgeführten Eckball bediente Suero Robin Fellhauer, der aus der zweiten Reihe den Ball nach vorne schob – dort stand Luca Menke halblinks fünf Meter vorm Tor bereit und schoss den Ball in die Gegenrichtung hoch ins Netz zum 2:0 (40.)! Die absolut verdiente Pausenführung nach einer starken ersten Halbzeit unserer Elv!

A48H6134Die Elv lässt nichts mehr anbrennen

Werbung

Mit der Führung im Rücken zog sich unsere Elv nach dem Seitenwechsel etwas zurück, um das eigene Tor abzusichern und überließ Steinbach phasenweise etwas mehr den Ball, ohne dadurch die Spielkontrolle abzugeben. Die Gäste aus Mittelhessen kamen nur in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit zu zwei guten Abschlüssen: In der 49. Minute feuerte Henri Weigelt einen starken Distanzschuss ab, den aber erneut Nicolas Kristof mit einer guten Flugparade wegblocken konnte. Wenig später schoss der eingewechselte David Nieland nach einer zunächst abgewehrten Ecke den Ball aus spitzem Winkel am Tor vorbei (57.).  Ansonsten ließ unser Team aber wenig zu und nutzte stattdessen durch ein paar Konter die sich bietenden Räume – und das auch schnell erfolgreich. Nachdem Trainer Horst Steffen kurz zuvor Eros Dacaj (52./für Suero) und Valdrin Mustafa (61./für Koffi) ins Spiel gebracht hatte, bedankte sich das Duo prompt: In der 62. Minute lief unser Team einen Konter über Eros Dacaj, der den Ball zentral noch einmal gegen einen Gegenspieler behauptete und dann 20 Meter vorm Tor rechts auf den mitgelaufenen Mustafa ablegte – der zog aus 15 Metern ab und schickte die Kugel zum 3:0 ins lange Toreck! Das war die endgültige Entscheidung im Spitzenspiel.

Die Gäste aus Steinbach ließen nach dem dritten SVE-Tor zwar nicht vollends die Köpfe hängen und liefen weiter an, doch gefährlich wurde es nicht mehr. Unsere Elv zeigte an diesem Tag nicht nur Spielfreude nach vorne, sondern auch Defensivsicherheit. Umgekehrt gab es sogar noch Möglichkeiten, das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben. Manuel Feil traf aber nach einem Dacaj-Freistoß den Ball aus kurzer Distanz nicht richtig und schoss somit über das Tor (74.), auch Schnellbacher, der nach einem Eckball mit einem Volleyschuss draufhielt, verfehlte den TSV-Kasten (77.). Maurice Neubauer versuchte es wie bereits in Gießen mit einem Solo, scheiterte aber diesmal an Scholz (78.), ein Weitschuss über den halben Platz von Mustafa wäre durch einen Stoppfehler von Scholz beinahe im Tor gelandet, kullerte aber doch knapp links vorbei (80.). In den Schlussminuten passierte dann nicht mehr viel – unsere Elv spielte das Ding sauber runter und feierte danach mit den Fans am Block! Ein fantastischer Nachmittag an der Kaiserlinde, ein starker Auftritt der Elv, verdiente drei Punkte im Spitzenspiel!

Vier Spiele bleiben nun noch bis zum großen Ziel. Leicht wird es aber nicht. Kommende Woche erwartet unser Team wieder ein ganz anderes Spiel gegen ein Team, das mitten im Abstiegskampf steckt und sich mit allen Mitteln wehren wird. Gegner am kommenden Freitag, 22. April, ist die SG Sonnenhof Großaspach, das Auswärtsspiel in der WIRmachenDRUCK Arena beginnt um 19.00 Uhr.

A48H6149


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Christina John

 



Bildquellen

  • Nachrichten zur SV Elversberg: Regio-Journal

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung