SV Elversberg: Rechtsverteidiger Lukas Pinckert wechselt an die Kaiserlinde

Kurz vor dem Start in die neue Drittliga-Saison hat sich die SV Elversberg in der Abwehr weiter verstärkt und Rechtsverteidiger Lukas Pinckert verpflichtet. Der 22-Jährige war bis zum Ende der […]

Kurz vor dem Start in die neue Drittliga-Saison hat sich die SV Elversberg in der Abwehr weiter verstärkt und Rechtsverteidiger Lukas Pinckert verpflichtet. Der 22-Jährige war bis zum Ende der vergangenen Saison bei Viktoria Berlin im Einsatz und erhält bei der SVE einen Zweijahresvertrag bis Sommer 2024.

Pinckert_PostPinckert, der in seiner Heimat in Schleswig-Holstein beim TSV Weddelbrook mit dem Fußballspielen begonnen hat, wechselte bereits in seiner frühen Jugendzeit als Elfjähriger in das Nachwuchsleistungszentrum des Hamburger SV. Dort blieb er insgesamt zehn Jahre lang, durchlief alle Ausbildungsstationen und kam regelmäßig zum Einsatz. Sowohl mit den B-Junioren (18 Einsätze) als auch A-Junioren (31 Einsätze) war der Abwehrspieler, der auch auf die rechte Offensivseite und in die Innenverteidigung ausweichen kann, in der Junioren-Bundesliga Nord/Nordost aktiv. Zur Saison 2019/2020 rückte Lukas Pinckert in die zweite Mannschaft des HSV in die Regionalliga Nord auf, wo er auf Anhieb als Stammspieler gesetzt und bis zum coronabedingten Saison-Abbruch in 21 Pflichtspielen im Einsatz war. In der Vorbereitung auf die Spielzeit 2020/2021 kam Pinckert schließlich mehrfach bei den Hamburger Profis zum Einsatz, spielte aber nach dem Saisonstart weiterhin bei der zweiten Mannschaft, bis auch diese Saison im Norden pandemiebedingt im frühen Winter abgebrochen wurde. Vor einem Jahr wechselte Lukas Pinckert schließlich erstmals seit langer Zeit wieder den Verein und schloss sich dem Drittliga-Aufsteiger Viktoria Berlin an. Der Sprung in die höhere Spielklasse gelang dem Rechtsverteidiger auf Anhieb: In Berlin war Pinckert erneut vom ersten Spieltag an fest in die Startelf integriert. In der 3. Liga und im Berliner Pokal kam Lukas Pinckert auf insgesamt 40 Pflichtspiele für Viktoria Berlin, davon stand er 39 Mal in der Anfangsformation.

„Wir haben noch einen weiteren Rechtsverteidiger gesucht und mit Lukas einen Spieler gefunden, der uns auch qualitativ weiterbringt. Er hat eine sehr gute Ausbildung genossen und auch bereits bewiesen, dass er Drittliga-Niveau hat. Er ist ein ehrgeiziger, physisch präsenter Spieler, der sehr gut in unser Team passt“, sagt SVE-Sportdirektor Ole Book. Lukas Pinckert ergänzt: „Die Aufgabe und Herausforderung in Elversberg ist auf jeden Fall spannend. Die SVE ist ein sympathischer Verein und hat als Aufsteiger ein gutes Team zusammen. Ich freue mich darauf, die Mannschaft jetzt schnellstmöglich kennenzulernen und dann gemeinsam anzugreifen.“

Werbung

Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Christina John

 



Bildquellen

  • Nachrichten zur SV Elversberg: Regio-Journal

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung