SV Elversberg: Meisterschaft, Aufstieg!

Es ist einfach unfassbar. Auch wenn bereits seit letzter Woche kaum noch Zweifel an der Meisterschaft und dem Aufstieg in die 3. Liga bestanden haben, ist jetzt alles klar! Unsere […]

Es ist einfach unfassbar. Auch wenn bereits seit letzter Woche kaum noch Zweifel an der Meisterschaft und dem Aufstieg in die 3. Liga bestanden haben, ist jetzt alles klar! Unsere Elv hat im letzten Regionalliga-Spiel dieser Saison am Samstag noch mal Feuer gegeben, das Derby in der URSAPHARM-Arena gegen den FC Homburg mit 2:0 gewonnen und damit endlich den Aufstieg in die 3. Liga gefeiert! Applaus für diese Mannschaft, für das Trainerteam, alle Partner, Unterstützer und alle Fans, die den Verein so stark supportet haben. Ihr habt es alle verdient!

Zum Spiel ist noch anzumerken, dass unsere Elv im letzten Heimspiel wirklich noch mal Gas gegeben hat, um allen Menschen da draußen einen perfekten Rahmen zum Feiern zu bieten. Auch wenn einige Spieler verletzt oder angeschlagen passen mussten, hat das Team noch mal zusammengehalten und alles rausgehauen. Bereits in der ersten Halbzeit gab es einiges zu sehen für die 4.533 Fans in der URSAPHARM-Arena. Beide Mannschaften kamen zu ihren Chancen – für unsere Elv hatten Maurice Neubauer, Kevin Koffi, Nico Karger und Luca Schnellbacher beste Chancen auf die Führung, aufseiten der Homburger hatte Patrick Lienhard zwei gute Möglichkeiten. Dass unsere Elv kurz vor der Pause noch die 1:0-Führung erzielen konnte, war unterm Strich aber überaus verdient. Im Zusammenspiel mit Robin Fellhauer kam Nico Karger in der 43. Minute rechts an der Strafraumgrenze aus sehr spitzem Winkel zum Abschluss – und der Ball schlug zum 1:0 ein!

Nach dem Seitenwechsel wurde die Dominanz unserer Elv noch größer – die Mannschaft ließ keine Zweifel mehr aufkommen, dass es an diesem Tag nur einen Sieger geben konnte. Unterm Strich haben fast alle mal aufs Tor draufgehauen. Erfolgreich war dann in der 60. Minute Luca Schnellbacher mit seinem 11. Saisontor. Nach einer wirklich sehenswerten Kombi mit Fellhauer zog Schnelly aus zehn Metern halbrechts ab und ließ Homburg keine Abwehrchance – mit dem 2:0 war auch bereits eine halbe Stunde vor Spielende alles besiegelt. Unsere Elv hätte das Ergebnis noch einige Male ausbauen können, unter anderem durch Carlo Sickinger, erneut Schnellbacher, Semih Sahin und die eingewechselten Sinan Tekerci und Eros Dacaj. Aber dass kein weiteres Tor fiel, war am Ende auch jedem egal.

Werbung

Nach dem Abpfiff wurden die Tore geöffnet, Bierduschen sind geflossen, Wahnsinnsbilder an der Kaiserlinde! Uns fehlen eigentlich immer noch die Worte. Fantastisch, was alle gemeinsam in den letzten Wochen in Elversberg erreicht haben. Jeder Spieler, jeder aus dem Trainerteam, dem Team hinter dem Team, alle Fans, jeder einzelne, der hinter der Mannschaft stand und steht, alle Partner, Sponsoren, die die SVE gelebt haben – gemeinsam haben wir es geschafft. Ein großes Dankeschön an alle! Ihr ward ein Teil davon. Dieser Moment und dieser Tag werden uns noch sehr lange begleiten.

 


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Christina John

 



Bildquellen

  • Nachrichten zur SV Elversberg: Regio-Journal

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung