SV Elversberg: Heimsieg! Die Elv feiert 2:0 gegen Schott Mainz

Unsere Elv führt den Erfolgsweg fort! Auch im Heimspiel gegen den TSV Schott Mainz konnte die Elv von Trainer Horst Steffen am Samstag in der URSAPHARM-Arena einen Sieg feiern – […]

Unsere Elv führt den Erfolgsweg fort! Auch im Heimspiel gegen den TSV Schott Mainz konnte die Elv von Trainer Horst Steffen am Samstag in der URSAPHARM-Arena einen Sieg feiern – nach Toren von Laurin von Piechowski und Israel Suero Fernández sicherte sich unser Team beim 2:0 die drei Punkte und kletterte damit an die Tabellenspitze der Regionalliga Südwest! 

Dabei lief die Vorbereitung auf das Heimspiel keineswegs einfach, insbesondere mit Blick auf die Ausfälle, die unser Team kompensieren musste. Wegen Verletzungen, Sperren und Corona-Fällen fehlten Trainer Horst Steffen gegen Schott Mainz gleich neun Feldspieler und davon zahlreiche Stammkräfte – Änderungen in der StartElv ergaben sich dementsprechend zwangsläufig. Gabriel Weiß und Manuel Kober rückten neu in die Abwehrkette, Sinan Tekerci lief auf dem linken Flügel auf und Semih Sahin stand wie in der Vorwoche für den gesperrten Laprevotte in der Anfangsformation. Die dünn besetzte Bank wurde mit Spielern aus dem NLZ Saar aufgestockt: Pascal Fischer und Nico Floegel ergänzten das SVE-Team gegen den TSV.

image00022aKeine Tore zur Pause

Vor einer tollen Kulisse von 1.578 Zuschauern in der URSAPHARM-Arena erwischte unsere Elv den besseren Start ins Spiel. Bereits in der 3. Minute setzte Israel Suero Fernández ein erstes Zeichen und versuchte es am Mainzer Strafraum mit einem gefühlvollen Schlenzer, der aber links am Tor vorbei ging. In der 14. Minute brachte Luca Schnellbacher, der diesmal auf der rechten Seite auflief, eine Flanke vors TSV-Tor auf Kevin Koffi, der aber in letzter Sekunde von seinem Gegenspieler abgeblockt wurde. Insgesamt trat unsere Elv in der Anfangsphase dominanter auf und hatte klar mehr Ballbesitz; Mainz startete sehr defensiv – dafür aber stabil und sicher. Die meist souveräne Mainzer Defensive wurde dann aber nach einer guten Viertelstunde erstmals richtig durchbrochen, als Schnellbacher scharf vors gegnerische Tor passte, wo Kevin Koffi aus kurzer Distanz den Ball in den Kasten schickte – der Linienrichter entschied aber auf Abseits, der Treffer zählte nicht. Eine knappe Entscheidung, auch die TV-Bilder lieferten später kein klares Ergebnis.

Danach tauten allerdings auch die Gäste auf und taten mehr fürs Spiel, ohne jedoch wirklich gefährlich zum Zug zu kommen. In der 17. Minute kam der Mainzer Alexander Rimoldi aus aussichtsreicher Position zum Volley-Abschluss, verzog aber recht klar – ansonsten ließ unsere Defensive keine nennenswerten Abschlüsse der Gäste zu. Auf der anderen Seite hatten Sinan Tekerci mit einem scharfen Abschluss von der Strafraumgrenze (20.) und Israel Suero Fernández mit einem Distanzschuss (26.) noch zwei Möglichkeiten für die SVE-Führung in der ersten Halbzeit, aber die Fans an der Kaiserlinde mussten sich mit den Toren noch etwas gedulden.

image00043Mit dem Heimsieg an die Spitze

Nach dem Seitenwechsel änderte sich am Kräfteverhältnis erstmal nicht viel: Der TSV Schott Mainz lieferte viel Gegenwehr und blieb in einem fairen Spiel defensiv engagiert, unsere Elv kämpfte sich aber immer wieder nach vorne und gab alles, um das Führungstor herbeizuführen. In der 48. Minute kam Koffi aus zentraler Position zum Abschluss, eine Mainzer Fußspitze fälschte den Ball aber noch ins Toraus ab. In der 57. Minute ging ein direkter Freistoß von Semih Sahin knapp über das TSV-Tor. Nachdem in der 62. Minute der eingewechselte Valdrin Mustafa gleich zwei Mal an Schott-Keeper Jonas Weyand hängenblieb, durften die SVE-Fans in der URSAPHARM-Arena in der 65. Minute aber endlich jubeln! Ein Freistoß von Israel Suero Fernández kurz vor der rechten Eckfahne fand am zweiten Pfosten Laurin von Piechowski – unser Innenverteidiger setzte sich im Luftduell gegen die Mainzer Abwehr durch und traf per Kopf zur 1:0-Führung (65.)!

Nach dem Treffer wurden die Gäste noch mal etwas aktiver, allerdings blieb unsere Abwehr unaufgeregt und verhinderte weiterhin gefährliche Aktionen des Gegners. Gute zehn Minuten vor Spielende setzte unser Team dann den Deckel drauf und machte mit dem zweiten Tor alles klar. Diesmal spielte Maurice Neubauer von der linken Seite den flachen Pass durch den kompletten Mainzer Strafraum; Israel Suero Fernández sprintete am zweiten Pfosten in den Ball und schob aus sechs Metern zum 2:0 ein (78.)! Mit dem Treffer waren dann auch die Mainzer Bemühungen beendet. In den Schlussminuten hätte unsere Elv sogar noch erhöhen können. Erst schoss aber Luca Schnellbacher von der Strafraumgrenze denkbar knapp über das Tor der Gäste (85.), wenig später wurde der Abschluss von Sinan Tekerci aus acht Metern gerade noch abgeblockt (87.).

Das kümmerte aber niemanden mehr, als der Schiedsrichter wenige Minuten später das Spiel beendete. Nach dem Abpfiff feierten Mannschaft und Fans noch eine Weile am Fanblock – schließlich ist unserer Elv durch den Heimsieg ein nächster, wichtiger Schritt gelungen. Da der 1. FSV Mainz 05 II zeitgleich bei den Offenbacher Kickers verloren hat, ist die Elv nun erstmals an die Tabellenspitze geklettert! Mit 54 Punkten hat unser Team die Tabellenführung übernommen, dahinter folgen der TSV Steinbach Haiger (53) und Mainz 05 II (52), die jedoch beide schon ein Spiel mehr bestritten haben. Klar ist aber, dass es weiterhin äußerst eng an der Tabellenspitze zugeht. Auch Offenbach und Ulm sind noch in Lauerstellung und es sind noch einige Saisonspiele zu spielen. Umso wichtiger wäre es, am kommenden Wochenende nachzulegen. Dann ist unsere Elv am Samstag, 19. März, um 14.00 Uhr im Auswärtsspiel beim FK Pirmasens gefordert. Dabei setzt das Team auch wieder auf die Unterstützung der Fans! Meldet euch direkt bei der Fanbetreuung für den SVE-Fanbus an, fahrt mit nach Pirmasens und feuert das Team auswärts an!

image00034


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Christina John

 



Bildquellen

  • Nachrichten zur SV Elversberg: Regio-Journal

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung