SV Elversberg: Auswärtssieg! Die Elv verteidigt die Tabellenführung!

Es war wieder ein großes Auswärtsfest, für das die zahlreichen SVE-Fans am Samstag mit gesorgt haben! Bei einer fantastischen Stimmung hat unsere Elv auch die sportlichen Gründe zum Feiern geliefert: […]

Es war wieder ein großes Auswärtsfest, für das die zahlreichen SVE-Fans am Samstag mit gesorgt haben! Bei einer fantastischen Stimmung hat unsere Elv auch die sportlichen Gründe zum Feiern geliefert: Durch den 3:0-Auswärtssieg beim FK Pirmasens hat unser Team die Tabellenführung in der Regionalliga Südwest verteidigt!

Personell gab es dabei im Vorfeld wieder eine Entwicklung: Im SVE-Kader konnten einige zuvor verletzte, gesperrte und an Corona erkrankte Spieler ins Team zurückkehren – Robin Fellhauer spielte dabei wieder von Beginn an, ebenso wie Elie Laprevotte, der seine Rot-Sperre abgesessen hat. Luca Menke und Eros Dacaj kehrten ebenfalls ins Aufgebot zurück, nahmen jedoch zunächst auf der Bank Platz. Dafür fehlte im Auswärtsspiel allerdings Trainer Horst Steffen aufgrund einer Corona-Erkrankung – das Co-Trainer-Team Raphael Duarte und Rudi Thömmes vertraten unseren Coach im Pirmasenser Framas Stadion.

A48H1811Frühe Rote Karte für den FKP

Auf der sonnigen, aber gewohnt sehr windigen Husterhöhe kam es recht schnell zu einer entscheidenden Szene: Bereits in der 5. Minute wurde der Pirmasenser Daniel Bohl wegen eines Fouls an Carlo Sickinger mit der Roten Karte vom Platz gestellt – unsere Elv war damit fast das komplette Spiel in Überzahl. In der ersten Halbzeit stellte sich das jedoch gar nicht mal als Vorteil heraus. Denn: der abstiegsbedrohte FKP, der ohnehin mit einer defensiveren Einstellung in die Partie gegangen war, mauerte nun hinten alles zu. Bis auf wenige Ausnahmen fand das Spiel in der Folge in der Pirmasenser Hälfte statt, ohne dass sich dort zunächst die entscheidenden Lücken auftaten. Starke Windböen und ein holpriger Rasen sorgten ebenfalls dafür, dass einige Bälle nicht so ankamen, wie sie sollten. Ein paar Möglichkeiten auf die Führung gab es dennoch: In der 15. Minute versuchte es Maurice Neubauer mit einem Distanzschuss, der allerdings noch abgeblockt wurde; in der 21. Minute hatte Sickinger eine Riesenchance, scheiterte aber am FKP-Schlussmann Schulz. In der 34. Minute schloss Luca Schnellbacher am 16er ab, schickte den Ball dabei aber über die Querlatte. Damit ging es zunächst torlos in die Kabinen.

A48H1973Suero, Koffi und Mustafa treffen

Um die Pirmasenser Defensive zu knacken, nahm unser Team auch ein paar taktische Änderungen vor, stellte auf dem Platz etwas um – und das zahlte sich schnell aus! Die Teams waren erst wenige Minuten zurück auf dem Platz, als der ersehnte Treffer zur SVE-Führung fiel! Nach dem Ballgewinn im Halbfeld kombinierte sich unser Team mit schnellen Kontakten durchs Zentrum durch, Kevin Koffi steckte schließlich halbrechts auf Israel Suero Fernández durch, der ins direkte Duell mit dem FKP-Keeper ging und aus sieben Metern flach zum 1:0 traf (51.)! Der Jubel vor der Fankurve setzte wieder frische Energie frei – in der Folge ergaben sich einige Chancen auf weitere Tore. Luca Schnellbacher versprang in der 54. Minute aber der Ball auf dem holprigen Rasen, zehn Minuten später scheiterte Kevin Koffi mit einem Kopfball (65.).

Wenige Minuten später war unser Stürmer dann allerdings ebenfalls erfolgreich: In der 70. Minute landete ein weiter Einwurf von Maurice Neubauer bei Luca Schnellbacher, der von links in den Strafraum flankte und über einen Zwischenstopp Kevin Koffi fand – Vino spielte am Fünfmeterraum noch mal seine Gegenspieler aus und schob den Ball zum 2:0 ins lange Eck! Spätestens damit war die Partie entschieden. Pirmasens kam nach wie vor nicht zu Entlastungen, unsere Elv spielte weiter munter nach vorne. In der 80. Minute scheiterte der eingewechselte Valdrin Mustafa am Pirmasenser Keeper, Robin Fellhauers Distanzschuss landete wenig später knapp auf statt in dem Tor (84.). Ein drittes Tor für die drei Punkte fiel aber dennoch in den Schlussminuten: Luca Schnellbacher spielte den perfekten Pass in die Lücke auf Mustafa, der aus zwölf Metern scharf abschloss und damit das Tor zum 3:0-Endstand erzielte (87.)! Als der Schiedsrichter wenig später die Partie in Pirmasens beendete, feierten Fans und Mannschaft noch eine Weile zusammen – fantastische Bilder nach einem am Ende souveränen Sieg bei einem starken Support der Fans!

Durch den Erfolg konnte die Elv die Position an der Spitze der Regionalliga Südwest verteidigen – kommendes Wochenende geht es dann noch mal zuhause weiter. Am Samstag, 26. März, empfängt unser Team um 14.00 Uhr den Bahlinger SC in der URSAPHARM-Arena und will dann wieder mit den Fans im Rücken den Lauf fortsetzen!

image00117


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Christina John

 



Bildquellen

  • Nachrichten zur SV Elversberg: Regio-Journal

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung