Steinbach Haiger: KO in fünf Minuten

Steinbach Haiger: KO in fünf Minuten

Werbung

Vor 1.064 Zuschauern verliert der TSV Steinbach Haiger mit 0:3 gegen den SSV Ulm 1846 Fußball. Der Tabellenführer nutzte dabei drei Chancen zwischen der 15. und 20. Minute zum deutlichen Auswärtssieg. Die Hausherren, die weiterhin den fünften Tabellenrang belegen, mussten über 50 Minuten in Unterzahl spielen.

Die Partie startete direkt mit einem Schockmoment für den TSV Steinbach Haiger. Eike Bansen verlor den Ball an Jannik Rochelt, der jedoch das Tor nach nicht mal 120 Sekunden verfehlte. In der sechsten Minute kamen dann die Hausherren zur ersten Chance, doch ein Kopfball von Sasa Strujic fand den Weg nicht ins Gehäuse. Es ging munter weiter. Michael Heilig vergab die nächste Möglichkeit der Spatzen aus 15 Metern. Es folgte die entscheidende Phase der Partie. Der SSV Ulm 1846 Fußball nutzte einen Eckball und zwei gut herausgespielte Situationen zur frühen Entscheidung. In der 15. Minuten hielt Phil Harres am ersten Pfosten den Fuß in eine Ecke und traf zur Führung. Auf der Gegenseite grätschte Paul Milde am postwendenden Ausgleich denkbar knapp vorbei. Anschließend verpasste es die Steinbacher Abwehr Nicolas Jann bei einem Konter zu attackieren. Zwar versuchte Paul Stock den enteilten Ulmer noch vor dem Abschluss zu stellen, wurde dann jedoch angeschossen und fälschte das Leder unglücklich ins eigene Tor ab. Eine sehenswerte Kombination des Tabellenführers schloss Robin Heußer in der 20. Minute zum 0:3 ab. In der 25. Minute verpassten die Hausherren ihre erste Chance auf den Anschlusstreffer im Anschluss an eine Ecke. Aus dem Gewühl flog der Ball in Richtung Tor, doch Niclas Heimann klärte mit dem Fuß. Der Nachschuss von Jonas Singer verfehlte das Tor knapp. 120 Sekunden später traf David Nieland den Ball freistehend nicht richtig, sodass auch die nächste Möglichkeit verpuffte. Nach einer guten halben Stunde traf Nicolas Jann die Latte mit einem Schlenzer. Im Gegenzug strich ein Schuss von David Nieland knapp über das Tor. In der 38. Minute gewann Phil Harres ein Laufduell mit Ivan Mihaljevic. Der Steinbacher Innenverteidiger zog den Ulmer in der Folge am Trikot und wurde dafür des Feldes verwiesen. Gegen die dezimierten Hausherren verfehlte Jannik Rochelt das Tor mit dem anschließenden Freistoß. Es blieb die letzte gefährliche Aktion einer ersten Hälfte, in der die Heimelf bereits zwei Spielerwechsel durchgeführt hatte.

Nach dem Seitenwechsel hatte die Partie kaum noch Höhepunkte. Die zehn verbliebenen Akteure des TSV Steinbach Haiger konnten die Gäste nicht unter Druck setzen. Der SSV Ulm 1846 Fußball nahm den Fuß spürbar vom Gas. So kam lediglich Anton Fink zu einer 100-Prozentigen in der 74. Minute, lupfte den Ball jedoch am Steinbacher Tor vorbei. Ansonsten nennenswert war nur noch die verletzungsbedingte Auswechslung von Henri Weigelt, zehn Zeigerumdrehungen nach der Pause. Am Ende blieb es bei der enttäuschenden 0:3-Heimniederlage des TSV, der damit erstmals in dieser Saison im SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger bezwungen wurde.

+++ Liveticker, Bilder & Statistik +++

+++ Das Jekatex Highlight-Video +++

folgt

+++ PK +++

Der Beitrag KO in fünf Minuten erschien zuerst auf TSV Steinbach Haiger.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung des TSV Steinbach Haiger, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Medienteam

 





Bildquellen:

  • Steinbach Haiger: Regio-Journal

Werbung