SSV Ulm: Souveräner Sieg in Steinbach

Aktuelle Nachrichten des SSV Ulm (Symbolbild) | Bild: Regio-Journal
Aktuelle Nachrichten des SSV Ulm (Symbolbild) | Bild: Regio-Journal
SSV Ulm: Souveräner Sieg in Steinbach

Beim 3:0-Auswärtserfolg in Steinbach zeigt der SSV eine sehr gute Leistung und gewinnt verdient.
Die Tore durch Phil Harres, Nicolas Jann und Robin Heußer fallen alle in der ersten Halbzeit.

AUSGANGSLAGE
Vierter gegen erster lautete die tabellarische Situation vor dem Spiel. Steinbach hatte die letzten drei Spiele nicht gewinnen können, der SSV wollte den nächsten Sieg einfahren.
Thomas Wörle hatte seine Mannschaft auf zwei Positionen verändert. Für den verletzten Tobias Rühle spielte Phil Harres und Jannik Rochelt ersetzte Nicolas Wähling.
Der SSV spielte in schwarz, die Gastgeber ganz in rot.

SPIELVERLAUF
Den ersten Aufreger im Spiel gibt es bereits nach zwei Minuten, als Jannik Rochelt dem Torhüter den Ball abnimmt und versucht auf das Tor zu schießen, allerdings war der Winkel zu spitz.
In der Anfangsphase tasteten sich beide Mannschaften, dies war dann aber nach 15 Minuten beendet. Robin Heußer schlägt eine Ecke von der linken Seite scharf vor das Tor, dort steht Phil Harres und drückt den Ball mit dem Kopf über die Linie zur Führung.
Es dauert nur vier Minuten ehe der SSV nachlegen kann. Nach einem Ballgewinn schalten die Spatzen schnell um, es dauert nur wenig Sekunden, bis der Ball vom eigenen Strafraum an dem der Gastgeber angelangt ist. Nicolas Jann schließt den Angriff ab und der Ball landet abgefälscht zum 2:0 im Netz.
Unsere Mannschaft zeigt sich am heutigen Tag gnadenlos effektiv, denn bereits den nächsten Angriff schließt Robin Heußer zum 3:0 ab (20.).
Er war auf der linken Seite in den Strafraum eingedrungen und schiebt unten rechts ein.

Nun ist der SSV total spielbestimmend und setzt das Angriffsspiel fort. In der 29. Minute trifft Nicolas Jann die Latte und nach 38 gespielten Minuten kann Phil Harres nur mit einem Foul gestoppt werden. Steinbachs Mihaljevic sieht als letzter Mann folgerichtig die rote Karte. Der anschließende Freistoß von Jannik Rochelt geht nur knapp vorbei.

Auch im zweiten Durchgang ist der SSV Ulm 1846 Fussball absolut dominierend, kann in der 58. Minute aber einen Angriff nicht zu Ende spielen.
Die Gastgeber lassen sie nicht zur Entfaltung kommen und kommen durch eine gute Zweikampfführung häufig schon in der gegnerischen Hälfte zu Balleroberungen.
Die Partie spielt sich hauptsächlich in der Hälfte des TSV ab, Kiefer und Fink haben beide gute Abschlussmöglichkeiten, ihre Schüsse gehen aber rechts am Tor vorbei.
In der Schlussphase lässt der SSV nichts anbrennen und spielt, mit der Führung aus der 1. Halbzeit im Rücken, absolut souverän.

FAZIT
Hochverdient siegen die Spatzen beim TSV Steinbach-Haiger und waren dem vierten Tor näher als die Gastgeber dem Anschlusstreffer.
Somit bleibt der SSV Tabellenführer und empfängt am kommenden Freitag um 19.00 Uhr die SG Sonnenhof Großaspach im Donaustadion.

AUFSTELLUNG
Heimann – Heilig (87. Guarino), Geyer, Reichert, Stoll – Heußer, Kiefer, Beck (71. Kehl), Jann (71. Allgeier), Rochelt (87. Wähling) – Harres (63. Fink)


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung des SSV Ulm, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Max Rieck

 

Werbung

Bildquellen:

  • SSV Ulm: Regio-Journal