FC Homburg: U23 morgen zu Gast in Köllerbach

FC Homburg: U23 morgen zu Gast in Köllerbach

teaser daoud22b

Zum Abschluss der ersten englischen Woche der Schröder-Liga Saar 2022/23 ist die U23 des FC 08 Homburg am morgigen Samstag, den 06. August um 15:30 Uhr bei den Sportfreunden Köllerbach zu Gast. 

Die Ausgangslage

Aus den ersten beiden Spielen der neuen Saison konnten die Homburger bisher keine Punkte holen. Nach einer 1:2-Auswärtsniederlage im Auftaktspiel beim SV Bliesmengen-Bolchen mussten sich die Grün-Weißen am vergangenen Mittwoch dem Aufsteiger DJK Ballweiler-Wecklingen zu Hause mit 0:2 geschlagen geben. 

Der Gegner

Für die Sportfreunde Köllerbach lief der Start in die neue Spielzeit der Schröder-Liga Saar besser. Nach einem 3:2-Heimsieg zum Saisonauftakt trennten sich die Köllerbacher zuletzt mit einem 1:1-Remis von der Spvgg. Quierschied. 

Die letzten Aufeinandertreffen beider Mannschaften in der vergangenen Saison konnten jeweils die Köllerbacher für sich entscheiden. In der Hinrunde mussten die Homburger gegen die Sportfreunde Köllerbach eine 0:3-Heimniederlage einstecken. Im Rückspiel Anfang Mai mussten sie sich auswärts in Köllerbach mit 1:2 geschlagen geben. 

Das Personal 

Die Grün-Weißen müssen morgen krankheitsbedingt auf Tom Gürel sowie verletzungsbedingt weiterhin auf Hussain Fakih und Manuel Arnold verzichten. Die Einsätze von Boris Becker und Grischa Walzer sind noch fraglich. 

Werbung

Das sagt der Trainer 

„Köllerbach ist eine der stärksten Mannschaften der Liga. Für uns wird es dort nicht einfach, aber wir wollen dort selbstbewusst aufspielen und alles geben, um etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen“, blickt Cheftrainer Razkar Daoud auf die morgige Auswärtspartie.


Überblick Schröder-Liga Saar

Der Beitrag U23 morgen zu Gast in Köllerbach erschien zuerst auf FC 08 Homburg.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung des FC Homburg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Pauline Rodenbüsch

 



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung