FC Homburg: U23 mit 2:1-Auswärtssieg in Hasborn

FC Homburg: U23 mit 2:1-Auswärtssieg in Hasborn

teaser u23 202223

Am vergangenen Samstag setzte sich die U23 des FC 08 Homburg am 16. Spieltag der Schröder-Liga Saar mit 2:1 beim SV Rot-Weiß Hasborn durch. 

Zunächst taten sich die Homburger etwas schwer, auf dem Hasborner Rasen klarzukommen. Doch sie kämpften sich ins Spiel und konnten so in der 18. Minute durch Grischa Walzer in Führung gehen. Mit dieser 1:0-Führung aus Sicht des FCH ging es dann auch in die Halbzeitpause. 

Kurz nach Beginn der zweiten Hälfte erhöhte Jonas Ercan nach Vorarbeit von Nyger Hunter auf 2:0 für die Grün-Weißen. Steffen Lenhardt erzielte in der 77. Minute zwar noch den Anschlusstreffer für Hasborn, aber die Homburger zeigten Moral und ließen sich den Auswärtssieg nicht mehr nehmen. So gewann der FCH sein Spiel in Hasborn am Ende mit 2:1. In der sehr engen Tabelle der Schröder-Liga Saar steht unsere U23 mit nun 29 Punkten weiterhin auf dem 4. Platz. 

„Es war ein wie erwartet schweres Spiel für uns, aber die Jungs haben Moral und Wille gezeigt. Wir wollten heute einfach mehr, weswegen der 2:1-Sieg in meinen Augen verdient war“, lobt Cheftrainer Razkar Daoud seine Mannschaft. 

Am kommenden Sonntag, den 13. November steht für unsere U23 in der Schröder-Liga Saar ein Heimspiel gegen den FV Eppelborn an. Anstoß der Partie ist um 16 Uhr auf dem Homburger Jahnplatz.


FC 08 Homburg: Knichel – Streichsbier, Silva de Souza, Walzer, Hunter (87. Neu), Ebler, Sah, Schmitz (79. Becker), Adigüzel (87. Simon), Gilcher (66. Gürel), Ercan (66. Ibrahim)

Tore: 0:1 Walzer (18.), 0:2 Ercan (47.), 1:2 Lenhardt (77.) 

Schiedsrichter: Pascal Frenzel

Der Beitrag U23 mit 2:1-Auswärtssieg in Hasborn erschien zuerst auf FC 08 Homburg.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung des FC Homburg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Pauline Rodenbüsch

 



Das könnte Ihnen auch gefallen: