FC Homburg: Gösweiner verlängert, Göcer geht

Die Kaderplanung beim FC 08 Homburg läuft weiter. Nachdem vor wenigen Tagen Stürmer Thomas Gösweiner um ein Jahr verlängert hat, gab der Verein nun die Trennung von Serkan Göcer und Shako Onangolo bekannt.

Im Januar 2021 kam Thomas Gösweiner vom Ligakonkurrenten Elversberg nach Homburg. Jetzt verlängerte der Spieler den Vertrag um ein weiteres Jahr bis Juni 2023. Zuletzt war Gösweiner aufgrund eines Kreuzbandrisses länger verletzt, in den letzten Wochen nahm der Spieler das Training wieder auf. „Thomas haut sich nach seiner langen Leidenszeit wieder voll rein. Sein Knie hält und ist stabil“, zeigt sich Cheftrainer Timo Wenzel zufrieden.

Thomas Gösweiner
Thomas Gösweiner hat beim FCH verlängert | Bild: FC 08 Homburg

„Ich freue mich über meine Vertragsverlängerung hier in Homburg. Ich habe ein schwieriges Jahr hinter mir, aber in den letzten Wochen konnte ich im Training an meine alten Leistungen anknüpfen. Sofern ich gesund bleibe, bin ich positiv gestimmt, dass es eine super nächste Saison wird“, freut sich Gösweiner.

Göcer verlässt den FCH

Getrennte Wege hingegen gehen der FCH und Mittelfeldspieler Serkan Göcer, der den Verein im Sommer verlassen wird und sich Fortuna Köln anschließen wird.

Werbung

Göcer kam im Juli 2019 von den Kickers Offenbach nach Homburg. Seitdem bestritt er 49 Pflichtspiele für die Homburger. Im September 2020 zog sich der defensive Mittelfeldstratege einen Kreuzbandriss zu und kehrte im Laufe des Beginns der aktuellen Saison wieder auf den Platz zurück.

Onangolo verlässt FCH ebenfalls

Zuletzt wird auch Shako Onangolo die Grün-Weißen im Sommer verlassen. Der 21-jährige kam erst im Januar nach Homburg, bestritt seitdem alle Pflichtspiele. Wohin es den Spieler zieht, ist nicht bekannt.



Bildquellen

  • Thomas Gösweiner: FC 08 Homburg
  • FC-Homburg Sportnachrichten: Regio-Journal

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung