FC Homburg: FCH und Gießen trennen sich mit torlosem Remis

FC Homburg: FCH und Gießen trennen sich mit torlosem Remis

teaser fchfcg 1

Am heutigen Dienstagabend startete der FC 08 Homburg mit einem Heimspiel gegen den FC Gießen in die englische Woche der Regionalliga Südwest. Am 32. Spieltag trennten sich die beiden Mannschaften im Homburger Waldstadion mit einem 0:0-Remis. 

Im Vergleich zur Partie gegen Aalen am vergangenen Wochenende änderte Cheftrainer Timo Wenzel die Startaufstellung auf drei Positionen. Luca Plattenhardt, Patrick Dulleck und Philipp Schuck rückten für Marco Hingerl, Mounir Bouziane sowie den gelb-gesperrten Jonas Scholz in die Anfangsformation. 

Die Partie gestaltete sich von Anfang an recht munter. Beide Mannschaften suchten den Weg nach vorne, ohne dabei jedoch zwingend genug zu agieren. Zwei Situationen in der ersten Halbzeit sorgten für Aufruhr auf Seiten des FCH. Bei zwei Fouls der Gießener an Shako Onangolo und Patrick Lienhard im Gießener Strafraum forderten die Gastgeber einen Strafstoß, Schiedsrichterin Fabienne Michel entschied sich jedoch beide Male dagegen. In der 33. Minute kam der FC Gießen zur besten Chance der ersten Hälfte. Ko Sawada entwischte der Homburger Abwehr und wollte FCH-Keeper David Salfeld mit einem Lupfer überwinden, doch dieser parierte stark. Fünf Minuten später kamen wiederum die Grün-Weißen zu einer guten Möglichkeit zur Führung. Patrick Lienhard verzog seinen Schuss aber etwas, sodass dieser das Tor verfehlte. Somit ging es torlos mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. 

Bereits kurz nach dem Seitenwechsel hatte Patrick Dulleck die Führung für die Homburger auf dem Fuß, schaffte es jedoch nicht, den Ball im Gießener Tor unterzubringen. In der 53. Minute war es erneut Sawada, der eine Chance für den FC Gießen herausspielte. Keeper Salfeld konnte den Ball aber wieder parieren. In der Folge bissen sich die Grün-Weißen phasenweise die Zähne an der Abwehr der Gäste aus. Doch in der 66. Minute war es erneut Dulleck, der die Homburger nach Zuspiel von Markus Mendler fast in Front brachte. Sein Schuss ging haarscharf am rechten Pfosten vorbei. In der 70. Minute sah Stefano Maier wegen Meckerns seine zweite Gelbe Karte der Partie und musste den Platz dementsprechend mit einer Gelb-Roten Karte verlassen. Die Grün-Weißen mussten die restlichen zwanzig Minuten des Spiels somit in Unterzahl bestreiten. In der Schlussphase warfen die Gäste in Überzahl nochmal alles nach vorne und kamen so in der 84. Minute nochmals gefährlich vors Homburger Tor. Doch erneut war Keeper Salfeld zu Stelle, der den Schuss von Nikola Trkulja parieren konnte. Nur knapp fünf Minuten später musste Salfeld wieder eingreifen und den Versuch von Dennis Owusu klären. In der Nachspielzeit kamen die Homburger ebenfalls noch einmal zu einer Chance, doch Shako Onangolo scheiterte am gut reagierenden Gäste-Keeper Frederic Löhe. Somit endete die Partie am Ende mit einem torlosen 0:0-Unentschieden. 

Bereits am kommenden Samstag, den 09. April steht für den FC 08 Homburg das nächste Auswärtsspiel in der Regionalliga Südwest an. Um 14 Uhr ist man beim TSV Steinbach Haiger zu Gast.


Aufstellung: Salfeld – Schuck, Stegerer, Maier, Plattenhardt – Ristl, Göcer (Hingerl 75.) – Mendler, Lienhard, Onangolo – Dulleck (Bouziane 75.)

Tore: 

Schiedsrichterin: Fabienne Michel

Zuschauer: 550

Gelbe Karten: Maier / Trkulja, Fisher, Tiliudis

Gelb-Rote Karte: Maier (70.)

Der Beitrag FCH und Gießen trennen sich mit torlosem Remis erschien zuerst auf FC 08 Homburg.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung des FC Homburg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Pauline Rodenbüsch

 



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung