FC Homburg: FCH mit 0:2-Auswärtsniederlage in Freiberg

FC Homburg: FCH mit 0:2-Auswärtsniederlage in Freiberg

teaser sgvfch

Am heutigen Samstagnachmittag war der FC 08 Homburg am 3. Spieltag der Regionalliga Südwest beim SGV Freiberg Fußball zu Gast. Gegen den Aufsteiger mussten die Homburger eine 0:2-Niederlage einstecken.

Im Vergleich zu den letzten beiden Ligapartien ließ Cheftrainer Timo Wenzel seine Startformation unverändert. Doch die Homburger, die sich über zahlreich mitgereiste Fans freuen konnten, taten sich schwer, ins Spiel zu finden. Die Gastgeber aus Freiberg machten den Grün-Weißen das Leben schwer. In der 19. Minute kamen die Grün-Weißen mit einem schön angetragenen Angriff erstmals vors Freiberger Tor. Über mehrere Stationen landete der Ball bei Fanol Perdedaj, dessen Flanke Fabian Eisele fand. Sein Kopfball ging dann jedoch über den Kasten. In der Folge blieben gefährliche Torchancen im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit auf beiden Seiten Mangelware. Den Grün-Weißen fehlte es im Spiel nach vorne an der letzten Genauigkeit und zu viele Fehlpässe schlichen sich ein, während der SGV Freiberg gut dagegenhielt. Auch zwei Freistöße aus aussichtsreicher Position konnten die Gäste nicht für sich nutzen. Somit ging es mit dem Stand von 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel gestaltete sich die Partie munterer als in Durchgang eins. Wenige Minuten nach Beginn der zweiten Hälfte kamen die Homburger gleich zweimal gefährlich vors Freiberger Tor. In der 47. Minute ging der Abschluss von David Hummel aus kurzer Distanz nach einem Eckball über den Kasten der Gastgeber. Gute fünf Minuten später tauchte Luca Plattenhardt völlig frei im Freiberger Strafraum auf, sein Schuss aus der Drehung heraus traf jedoch nur das Außennetz. Aber auch die Gastgeber trauten sich mit der Zeit mehr nach vorne.

Der zuvor eingewechselte Thomas Gösweiner brachte die Grün-Weißen zwischenzeitlich nochmal durch zwei Abschlüsse nach vorne, doch der Ball wollte nicht im Tor landen. Dies gelang dem SGV Freiberg in der 74. Minute schließlich besser. Zunächst scheiterte Nicola Jürgens mit seinem Abschluss an FCH-Keeper David Salfeld, doch der Nachschuss vom zuvor eingewechselten Ouadie Barini landete schließlich zur 1:0-Führung für die Gastgeber im Homburger Tor. Nach einer weiteren guten Tormöglichkeit machte Barini in der 79. Minute mit seinem Treffer zum 2:0 für die Freiberger den Sack zu.

In der 83. Minute zappelte der Ball für die Grün-Weißen zwar dann noch im Freiburger Tornetz, doch der Treffer von Gösweiner wurde aufgrund einer Abseitsentscheidung von Schiedsrichterin Fabienne Michel nicht gegeben. Kurz vor Ende der Partie passierte das gleiche auf der anderen Seite. Auch hier wurde der Freiberger Treffer von Barini aufgrund einer Abseitsstellung nicht gewertet. Somit mussten sich die Grün-Weißen am heutigen Samstagnachmittag dem Aufsteiger SGV Freiberg Fußball mit 0:2 geschlagen geben.

Am kommenden Sonntag, den 28. August steht für den FC 08 Homburg das nächste Heimspiel an. Um 14 Uhr ist der VfR Aalen im Homburger Waldstadion zu Gast.

Aufstellung: Salfeld – Schuck, L. Hoffmann, Heilig, Plattenhardt (78. Ardestani) – Ristl – Mendler, Perdedaj – Gerezgiher (72. P. Hoffmann) – Hummel (62. Gösweiner), Eisele

Tore: 1:0 Barini (74.), 2:0 Barini (79.)

Schiedsrichterin: Fabienne Michel

Zuschauer: 712

Gelbe Karten: Mistl, Kehl-Gomez, Bradara / Eisele, Perdedaj, Schuck

Der Beitrag FCH mit 0:2-Auswärtsniederlage in Freiberg erschien zuerst auf FC 08 Homburg.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung des FC Homburg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Pauline Rodenbüsch

 



Das könnte Ihnen auch gefallen: