FC Homburg: FCH gewinnt mit 4:0 gegen Walldorf 

FC Homburg: FCH gewinnt mit 4:0 gegen Walldorf 

teaser fchfca

Am heutigen Freitagabend war der FC-Astoria Walldorf am 9. Spieltag der Regionalliga Südwest 2022/23 im Homburger Waldstadion zu Gast. Vor rund 1.670 Zuschauern siegten die Homburger nach einer furiosen zweiten Halbzeit mit 4:0. 

Im Vergleich zum Auswärtsspiel in Offenbach am vergangenen Wochenende änderte Cheftrainer Timo Wenzel die Startaufstellung auf zwei Positionen. Für den erkrankten David Salfeld und den nach seiner fünften gelben Karte gesperrten Kapitän Mart Ristl rückten Krystian Wozniak und Nico Theisinger in die Startelf. 

Den Homburgern gelang in der 14. Minute die frühe Führung zum 1:0. Nach einem Freistoß von Markus Mendler landete der Ball bei Thomas Gösweiner, der ihn zum 1:0 ins Walldorfer Tor köpfte. In der Folge hatten die Grün-Weißen die Partie weitestgehend unter Kontrolle, während die Gäste sich zunächst schwertaten, ins Spiel zu kommen. Die Partie flachte nach der frühen Führung zwischenzeitlich etwas ab. Gegen Ende der ersten Halbzeit traute sich der FCA etwas mehr nach vorne. Tim Fahrenholz traf in der 35. Minute jedoch nur das Außennetz des Homburger Tors. Somit ging es mit der 1:0-Führung für den FCH in die Halbzeitpause. 

Die erste Torchance nach Beginn der zweiten Hälfte gehörte erneut den Grün-Weißen. Der Schuss von Fabian Eisele traf allerdings nur das Außennetz. In der 62. Minute zappelte der Ball dann aber im Netz des FCA-Tors. Nach einem Eckball setzte sich José Matuwila durch und beförderte die Kugel zum 2:0 für die Grün-Weißen ins Tor. Danach ging es Schlag auf Schlag. Im Anschluss wechselte Cheftrainer Timo Wenzel Philipp Hoffmann und Joel Gerezgiher ein. Wenzel bewies mit diesem Wechsel ein goldenes Händchen, denn Gerezgiher traf nur eine Minute nach seiner Einwechslung zum 3:0. Nach einer schönen Kombination flankte Mendler links an den Strafraumrand, wo Gerezgiher goldrichtig stand und mit einem schönen Schuss volley zum 3:0 für die Grün-Weißen abzog. Nur knapp zehn Minuten später rappelte es erneut im Kasten der Walldorfer. Nach starker Vorlage von Lukas Hoffmann erlief Fabian Eisele den Ball und bugsierte diesen an FCA-Keeper Luis Idjakovic vorbei ins Tor zum 4:0 für den FCH. Den Walldorfern fiel auf diese furiose zweite Hälfte der Homburger keine Antwort ein. Offensiv war von den Gästen nichts mehr Nennenswertes zu sehen. Somit gewinnen die Homburger am Ende verdient mit 4:0 gegen den FC-Astoria Walldorf und fahren damit den dritten Sieg in Folge ein. 

Am kommenden Samstag, den 01. Oktober geht es für den FC 08 Homburg zum Auswärtsspiel zum VfB Stuttgart II. Anstoß im Robert-Schlienz-Stadion ist um 14 Uhr. 


Aufstellung: Wozniak – Schuck (63. P. Hoffmann), Matuwila, Heilig (46. L. Hoffmann), Steinmetz – Mendler (78. Ardestani), Theisinger (63. Gerezgiher), Perdedaj, Stegerer – Eisele, Gösweiner (78. Hummel) 

Tore: 1:0 Gösweiner (14.), 2:0 Matuwila (61.), 3:0 Gerezgiher (64.), 4:0 Eisele (73.) 

Schiedsrichter: Tim Waldinger 

Zuschauer: 1.673 

Gelbe Karten: Heilig / Lässig, Fahrenholz, Müller, Erbe 

Der Beitrag FCH gewinnt mit 4:0 gegen Walldorf  erschien zuerst auf FC 08 Homburg.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung des FC Homburg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Pauline Rodenbüsch

 



Das könnte Ihnen auch gefallen: