FC Homburg: FCH am Samstag zu Gast beim SGV Freiberg Fußball

FC Homburg: FCH am Samstag zu Gast beim SGV Freiberg Fußball

teaser freibergfch

Am kommenden Samstag, den 20. August steht für den FC 08 Homburg am 3. Spieltag der Regionalliga Südwest 2022/23 ein Auswärtsspiel beim Aufsteiger SGV Freiberg Fußball an. Anstoß der Partie ist um 14 Uhr im Freiberger Wasenstadion. 

Nach dem 3:1-Auftaktsieg beim FC Rot-Weiß Koblenz und dem furiosen 7:0-Heimsieg vom vergangenen Sonntag gegen den FSV Frankfurt ist der FC 08 Homburg aktuell Tabellenführer der Regionalliga Südwest. Der SSV Ulm und der VfR Aalen haben zwar ebenfalls aus den ersten zwei Spielen sechs Punkte auf dem Konto, aber aufgrund der besseren Tordifferenz führen die Homburger die Tabelle derzeit an. „Die Trainingswoche nach unserem Heimsieg lief, wie bereits in den letzten Wochen auch, sehr gut. Wir haben im läuferischen Bereich nochmal etwas draufgepackt. Nun wollen wir am Samstag in Freiberg den nächsten Schritt nach vorne machen“, erläutert Cheftrainer Timo Wenzel. 

Der SGV Freiberg Fußball tritt in dieser Spielzeit nach dem Aufstieg aus der Oberliga Baden-Württemberg erstmals in seiner Vereinsgeschichte in der Regionalliga an. Am letzten Spieltag der vergangenen Saison sicherten sich die Freiberger den Aufstieg in letzter Sekunde mit einem 2:1-Sieg gegen den FC Nöttingen. In der Nachspielzeit machte Marcel Sökler, der Bruder unseres Co-Trainers Sven Sökler, mit seinem Siegtreffer in der 94. Minute den Erfolg perfekt. 

In der Regionalliga Südwest konnten die Freiberger aus den ersten beiden Partien keine Punkte einfahren. Zum Saisonauftakt musste sich die Mannschaft von Cheftrainer Ramon Gehrmann dem VfR Aalen im heimischen Wasenstadion durch einen Treffer in der Nachspielzeit unglücklich mit 1:2 geschlagen geben. Am vergangenen Wochenende verloren die Freiberger zudem ihr Auswärtsspiel bei der TSG Balingen ebenfalls knapp und kurz vor Schluss mit 2:3. Nach zwei Spieltagen belegt der SGV damit aktuell den vorletzten Tabellenplatz der Regionalliga Südwest. „Der derzeitige Tabellenplatz der Freiberger spielt für uns überhaupt keine Rolle. Freiberg hat eine Mannschaft aus vielen guten erfahrenen sowie jungen Spielern, die fußballerisch stark ist und am Samstag daheim unbedingt gewinnen möchte. Dafür sind wir gewappnet. Wir werden den Gegner auf keinen Fall in irgendeiner Weise unterschätzen“, blickt Wenzel auf das kommende Auswärtsspiel. „Wir wollen den Schwung aus dem Heimsieg gegen Frankfurt mitnehmen. Außerdem gilt es für uns, weiterhin hungrig zu bleiben – und genau das sind wir.“ 

In der Sommerpause hat sich Freiberg mit 16 Neuzugängen verstärkt, 14 Spieler verließen den Verein. Dazu zählt auch der gebürtige Homburger Lukas Hoffmann, der sich im Sommer den Grün-Weißen angeschlossen hat. „Die Vorfreude auf das Spiel ist vor allem bei mir persönlich natürlich groß. Ich habe dort zwei erfolgreiche Jahre verbracht und freue mich, einige alte Kollegen wiederzusehen. Aber uns Fokus liegt klar darauf, dort eine gute Leistung zu zeigen und drei Punkte mit nach Hause zu nehmen“, blickt Hoffmann auf die Partie gegen seinen ehemaligen Verein. 

Das Spiel am Samstag wird das erste Aufeinandertreffen des FC 08 Homburg und des SGV Freiberg überhaupt sein. Cheftrainer Timo Wenzel kann für die Partie nach aktuellem Stand personell aus dem Vollen schöpfen. Aktuell gibt es keine Ausfälle oder angeschlagene Spieler bei den Homburgern zu beklagen. 

Anstoß der Partie am Samstag gegen den SGV Freiberg ist um 14 Uhr im Freiberger Wasenstadion. Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichterin Fabienne Michel. Alle Infos rund um das Auswärtsspiel, etwa zu Tickets und der Parksituation, findet Ihr hier: Auswärts-Infos SGV Freiberg

Der Beitrag FCH am Samstag zu Gast beim SGV Freiberg Fußball erschien zuerst auf FC 08 Homburg.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung des FC Homburg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Pauline Rodenbüsch

 



Das könnte Ihnen auch gefallen: