FC Homburg: FC 08 Homburg empfängt den FC Gießen

FC Homburg: FC 08 Homburg empfängt den FC Gießen

teaser fchfcg

Englische Woche für den FC 08 Homburg: Am morgigen Dienstag empfangen die Grün-Weißen am 32. Spieltag der Regionalliga Südwest den FC Gießen. Anstoß der Partie ist um 19 Uhr im Homburger Waldstadion.

Nach zuletzt fünf ungeschlagenen Ligaspielen in Folge und dem Sieg im Saarlandpokal-Viertelfinale letzte Woche gegen den 1. FC Saarbrücken, ging es am vergangenen Wochenende auf die Ostalb zum VfR Aalen. Lange war unklar, ob bei dem starken Schneefall überhaupt gespielt werden kann. Doch mit einem Kraftakt schaffte es der VfR, gemeinsam mit seinen Fans den Platz über Nacht von den Schneemassen zu befreien. 

Im Nachhinein wäre man auf Homburger Seite vielleicht froh gewesen, wäre die Partie nicht angepfiffen worden. Denn nach 90 Minuten zeigte die Anzeigetafel ein deutliches „4:0“ für den VfR Aalen. Nach der starken Leistung im Pokal enttäuschte das Team von Chef-Trainer Timo Wenzel in Aalen auf ganzer Linie. In der Tabelle der Regionalliga Südwest stehen die Grün-Weißen weiterhin mit 47 Punkten auf dem 6. Rang. „Wir müssen das Spiel in Aalen nun abhaken und nach vorne blicken. Wir werden uns nun so vorbereiten, um gegen Gießen ein anderes Gesicht zu zeigen. Da sind wir nun alle gefordert“, so Wenzel. 

Der FC Gießen befindet sich aktuell mitten im Abstiegskampf in der Regionalliga Südwest. In der Tabelle steht das Team von Trainer Daniyel Cimen derzeit mit 28 Punkten auf dem 17. Platz. Allerdings haben die Gießener momentan zwei Spiele weniger auf dem Konto, da die letzten beiden Partien gegen den VfB Stuttgart II und den FSV Frankfurt aufgrund mehrerer Coronafälle in der eigenen Mannschaft beziehungsweise beim Gegner abgesagt und verschoben werden mussten. Aus den restlichen Spielen im neuen Jahr konnte der FC Gießen bisher drei Remis, eine Niederlage und einen Sieg verbuchen. „Ähnlich wie Aalen steckt der FC Gießen derzeit mitten im Abstiegskampf. Dementsprechend müssen wir uns auf einen harten Fight vorbereiten. Für die Gießener geht es um alles. Wir müssen hellwach sein, nicht so wie am Samstag in Aalen“, erläutert Wenzel im Hinblick auf die morgige Partie. 

Das Hinspiel in Gießen im Oktober konnte der FCH durch Tore von Damjan Marceta und Markus Mendler mit 2:0 für sich entscheiden. Aus bisher fünf Pflichtspielduellen gegen den FC Gießen haben die Grün-Weißen bisher noch kein Spiel verloren. Allerdings konnte man die Siege bisher nur auswärts feiern, während man sich zuhause immer mit einem Remis von den Gießenern trennte. Zuletzt war dies im Februar 2021 der Fall. Damals trennten sich die beiden Mannschaften im Homburger Waldstadion mit einem 1:1-Unentschieden voneinander. Als Torschütze für die Homburger fungierte Patrick Lienhard.

Wenzel muss neben den Langzeitverletzten Daniel Di Gregorio, Ivan Sachanenko, Philipp Hoffmann, Thomas Gösweiner, Jannis Reuss und Loris Weiß zudem auf Jonas Scholz verzichten, der nach seiner 5. Gelben Karte für das morgige Spiel gesperrt ist. Abdul Sankoh und Patrick Dulleck waren die vergangenen Tage etwas angeschlagen, konnten heute aber wieder trainieren. Somit kann Wenzel nach derzeitigem Stand personell aus den Vollen schöpfen. 

Anstoß der Partie am Dienstagabend gegen den FC Gießen ist um 19 Uhr im Homburger Waldstadion. Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichterin Fabienne Michel. Entsprechend der seit Sonntag geltenden neuen Corona-Verordnung des Saarlandes entfallen im Stadion ab sofort alle Corona-Beschränkungen. Es gelten keine Zugangsbeschränkungen und keine Maskenpflicht mehr. Dennoch appellieren wir, die gängigen Abstands- und Hygieneregelungen weiterhin zu beachten.

Der Beitrag FC 08 Homburg empfängt den FC Gießen erschien zuerst auf FC 08 Homburg.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung des FC Homburg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Pauline Rodenbüsch

 



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung