FC Homburg: Ergebnisse aus dem Jugend-Leistungsbereich I 23.05.

FC Homburg: Ergebnisse aus dem Jugend-Leistungsbereich I 23.05.

teaser u14 heidstock

Auch die Mannschaften unseres Jugend-Leistungsbereiches waren am vergangenen Wochenende im Einsatz. Hier die Ergebnisse im Überblick: 

U23 – Schröder-Liga Saar

Unsere U23 musste am gestrigen Sonntag im letzten Saison-Heimspiel in der Schröder-Liga Saar 2021/22 eine 2:3-Niederlage gegen die FSG Ottweiler/Steinbach einstecken. Mehr dazu hier: https://www.fc08homburg.de/u23-verliert-letztes-saison-heimspiel/

U19 – Regionalliga 

Unsere U19 musste am gestrigen Sonntag in ihrem vorletzten Saisonspiel in der Abstiegsrunde der A-Junioren-Regionalliga Südwest eine 0:2-Auswärtsniederlage bei den Sportfreunden Eisbachtal hinnehmen. Bereits in der 8. Minute konnten die Gastgeber mit 1:0 in Führung gehen. In der Nachspielzeit der 1. Halbzeit erhöhten sie auf 2:0. In der zweiten Hälfte fielen auf beiden Seiten keine Tore mehr, sodass Eisbachtal die Partie am Ende mit 2:0 für sich entscheiden konnte. „Wir haben das Spiel verdient verloren. Wir konnten die vielen Ausfälle – die zum einen verletzungsbedingt, zum anderen durch Abstellungen an unsere ebenfalls personell gebeutelte U23 zustande kamen – in keinster Weise kompensieren. Deswegen geht das Ergebnis für Eisbachtal in Ordnung. Wir müssen nun versuchen, mit einem guten Ergebnis im letzten Saisonspiel am Wochenende gegen Worms, ein anderes Gesicht als heute zu zeigen.“, blickt Cheftrainer Sebastian Grafen auf die gestrige Partie zurück. Am kommenden Sonntag, den 29. Mai steht für unsere U19 das letzte Ligaspiel der Saison 2021/22 an. Um 13 Uhr sind die Homburger beim VfR Wormatia Worms zu Gast. 

U17 – Regionalliga 

Unsere U17 musste am vergangenen Samstag in der Meisterrunde der B-Junioren-Regionalliga Südwest eine 1:2-Auswärtsniederlage beim 1. FC Saarbrücken hinnehmen. Die Homburger starteten recht ordentlich in die Partie und konnten gegen die Saarbrücker, die zunächst kaum klare Torchancen hatten, gut mithalten. In der 32. Minute gelang dem 1. FCS dann jedoch schließlich die Führung zum 1:0. Die Grün-Weißen ließen sich von dem Rückstand aber nicht aus der Ruhe bringen, machten so weiter, wie zuvor und erspielten sich einige gute Torchancen. Durch eine Großchance von Nico Gabriel hatten sie zwischenzeitlich die große Möglichkeit auf den Ausgleich, der Ball verfehlte das Tor allerdings knapp. Mitte der ersten Halbzeit bekamen die Homburger einen Elfmeter gegen sich, den Torhüter Finn Ungerbühler aber sehr gut parierte. In der zweiten Hälfte bauten die Grün-Weißen dann etwas ab, sodass sie in der 52. Minute das 0:2 kassierten. Durch einige Wechsel konnten die Grün-Weißen allerdings nochmal etwas Druck machen und in der letzten Minute der Nachspielzeit durch Nico Bleymehl noch den Anschlusstreffer zum 1:2-Endstand markieren. „Grundsätzlich hat unsere Mannschaft gestern eine taktisch disziplinierte und gute Leistung gezeigt. Man merkt aber auch, dass sich die Saison dem Ende zu neigt und die Kräfte langsam aufgebraucht sind.“, so Co-Trainer Lukas Schmitz. Am kommenden Sonntag, den 29. Mai steht für unsere U17 das letzte Spiel in der Saison 2021/22 der B-Junioren-Regionalliga Südwest an. Um 13 Uhr gastiert man beim 1. FSV Mainz 05 II. 

U16 – Verbandsliga

Unsere U16 feierte am gestrigen Sonntag im vorletzten Saisonspiel der B-Junioren-Verbandsliga 2021/22 einen 4:3-Heimsieg gegen die SG SV Hellas Bildstock. Die Homburger starteten gut mit Tempofußball ins Spiel. Gleich zu Beginn ließen sie zwei hochkarätige Chancen liegen. In der 15. Minute erzielten die Grün-Weißen nach Vorlage von Alexander Fomin durch Baran Aydögan die Führung zum 1:0. Fünf Minuten später markierte Luc Rösler nach starkem Einsatz von Fomin und Vorlage von Alexander Petrovic das 2:0 für den FCH. Ab der 27. Minute mussten die Homburger in Unterzahl spielen, nachdem Paul Bach mit einer Roten Karte vom Schiedsrichter vom Feld geschickt wurde. Mit dem ersten Torschuss gelang den Gästen kurz darauf in der 28. Minute der Anschlusstreffer zum 2:1. Die Grün-Weißen zeigten jedoch eine gute Reaktion und stellten nur zwei Minuten später den alten Abstand wieder her. Alexander Fomin nahm einen langen Ball stark an und beförderte ihn aus 16 Metern zum 3:1 ins gegnerische Tor. Mit diesem Stand ging es dann auch in die Halbzeitpause. Den anstrengenden, warmen Temperaturen zum Trotz zeigten die Grün-Weißen auch in der zweiten Hälfte eine gute Leistung. Sie konnten den Gegner weiterhin in der eigenen Hälfte halten und das Spiel kontrollieren. In der 48. Minute erhöhte Tim Bauer nach einem Freistoß von Luc Rösler auf 4:1. Fünf Minuten vor Ende sah der Gegner ebenfalls eine Rote Karte, sodass die Anzahl der Spieler auf dem Feld ab diesem Zeitpunkt wieder ausgeglichen war. In den letzten fünf Minuten der Partie gaben die Grün-Weißen das Heft aus der Hand und machten es zum Ende noch spannender als eigentlich nötig. Nach einer Unkonzentriertheit in der Homburger Abwehr erzielte Bildstock in der 76. Minute das 4:2. In der 80. Minute kassierten die Grün-Weißen durch einen verwandelten Strafstoß noch den Gegentreffer zum 4:3. In den letzten zwei Minuten der Nachspielzeit ließen die Homburger dann aber nichts mehr anbrennen und konnten am Ende den verdienten 4:3-Heimsieg gegen die SG SV Hellas Bildstock feiern. „Wir haben es nach unserer sicher geglaubten 4:1-Führung am Ende noch einmal unnötig spannend gemacht. Der Sieg war absolut verdient. Wir haben mit diesem Sieg bereits einen Spieltag vor Saisonende unser Saisonziel, Tabellenplatz 5, gesichert, worüber wir sehr froh sind. Wir freuen uns nun auf unser letztes Saisonspiel am kommenden Sonntag.“, lautet das Fazit von Cheftrainer Daniel Leibrock. Am kommenden Sonntag, den 29. Mai empfängt unsere U16 im letzten Saisonspiel der B-Junioren-Verbandsliga 2021/22 die JFG Saarschleife um 11 Uhr auf dem Homburger Jahnplatz. 

U15 – Regionalliga

Für unsere U15 stand in der Abstiegsrunde der C-Junioren-Regionalliga Südwest aufgrund eines Nachholspiels eine englische Woche an. Am vergangenen Mittwoch empfing das Team von Cheftrainer Neder Mehir den Tabellenführer SV Eintracht Trier zum Nachholspiel und gleichzeitig auch letzten Saison-Heimspiel auf dem Homburger Jahnplatz. Dort mussten sich die Homburger mit 0:4 geschlagen geben. „Gegen den Tabellenersten wollten wir, gestärkt vom letzten Auswärtssieg, mindestens einen Punkt erzielen, um die Chancen zu erhöhen, nicht auf dem letzten Tabellenplatz zu landen.“, erläutert Coach Mehir die Ausgangslage. Das Spiel startete ausgeglichen und die Grün-Weißen konnten direkt einige Torchancen herausspielen. Allerdings konnten sie diese nicht effektiv nutzen. Im Gegensatz zu Trier, die in der 18.Minute mit 1:0 in Führung gingen. Die Gastgeber ließen sich von dem Rückstand jedoch nicht aus der Ruhe bringen. Jedoch wollte ihnen trotz weiterer Torchancen der Ausgleichstreffer nicht gelingen. Stattdessen konnten die Gäste aus Trier noch vor der Halbzeitpause in der 32.Minute auf 2:0 erhöhen. Nach Wiederanpfiff gelang den Trierern in der 40.Minute schließlich der Treffer zum 3:0. Die Homburger konnte an ihre Torchancen aus der ersten Hälfte nicht anknüpfen und waren in Durchgang zwei die schlechtere Mannschaft. In der 61. Minute erhöhten die Gäste durch einen verwandelten Elfmeter auf den 4:0-Endstand. Die letzten fünf Minuten der Partie bestritt Trier aufgrund einer Roten Karte nach grobem Foulspiel in der 65. Minute in Unterzahl. „Die Gäste waren über den gesamten Spielverlauf gesehen die bessere Mannschaft und wir müssen uns die Niederlage eingestehen. Unser Ziel, einen Punkt zu erlangen, konnten wir leider nicht erreichen.“, blickt Chefcoach Mehir auf die Partie zurück. 

Am gestrigen Sonntag stand für unsere U15 schließlich das letzte Saisonspiel in der C-Junioren-Regionalliga Südwest an. Beim FC Speyer konnten die Homburger einen 1:0-Auswärtssieg feiern. „Wir starteten ausgesprochen konzentriert und fokussiert in dieses ‚Endspiel‘. Ein Unentschieden oder Sieg würde für uns bedeuten, die Saison nicht als Tabellenletzter zu beenden. Gleichzeitig würde eine Niederlage für Speyer den Abstieg bedeuten, weshalb das Spiel für beide Teams so wichtig war.“, so Cheftrainer Neder Mehir zur Ausgangslage dieser Partie. Die erste Hälfte der Partie gestaltete sich daher sehr ausgeglichen. Die Homburger spielten offensiv und hatten einige Torchancen, mussten allerdings auch immer wieder die Torchancen von Speyer verteidigen, um nicht in Rückstand zu geraten. Mit dem 0:0-Halbzeitstand waren die Homburger vorerst zufrieden, wollten aber in der zweiten Hälfte unbedingt mehr. Die Grün-Weißen blieben konzentriert und motiviert und so gelang Yannik Schunk in der 36. Minute ein schöner Treffer aus 25 Metern in den Winkel. Die 1:0-Führung wollte man auf keinen Fall wieder abgeben. Speyer brauchte allerdings einen Punkt und griff nun aggressiver an. Die Homburger verteidigten den Rest der zweiten Hälfte das offensive Angriffsspiel von Speyer jedoch souverän und wurden so am Ende mit dem 1:0-Sieg belohnt. „Leider war es uns bis zum Schluss in der Rückrunde nicht gelungen, den letzten Tabellenplatz zu verlassen. Daher freuen wir uns heute riesig, dass wir durch die Erfolge der letzten Spiele die Saison nun doch nicht als Tabellenletzter beenden müssen. Dies ist ein unbeschreiblich gutes Gefühl. All die Mühen und der Kampfgeist haben sich nun ausgezahlt. Wir haben uns das nach den schwierigen letzten Wochen mit vielen Niederlagen wirklich verdient – demnach ausgelassen war die Stimmung auf der Heimfahrt. Alle haben verdient gefeiert und ich kann mir kein schöneres Saisonende für unsere Spieler/Innen und mich als Trainer wünschen.“, freut sich Coach Mehir. Die Homburger beenden die Abstiegsrunde der C-Junioren-Regionalliga auf dem vorletzten Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag, den 29. Mai bestreitet unsere U15 ein Freundschaftsspiel gegen den DJK St. Ingbert. Anstoß der Partie ist um 11 Uhr in St. Ingbert. 

U14 – Landesliga

Für unsere U14 stand in der vergangenen Woche ein wahrer Spielemarathon an. Aufgrund zweier Nachholspiele bestritt die Mannschaft von Cheftrainer Philippe Meyer gleich drei Spiele. Los ging es am Dienstag mit einem Lokalderby gegen die SG Erbach, welches die Homburger mit 1:3 verloren. Auf ungewohnten Rasenplatz in Erbach kamen die Homburger nicht gut in die Partie und erlaubten sich einige Ungenauigkeiten in der Abstimmung der Mannschaftsteile sowie auf technischer Seite. Der Gegner nutze dann eines der Missverständnisse in der 16. Minute zur 1:0-Führung. In der Folge versuchte man Fußball zu spielen, letztendlich scheiterte man aber immer wieder an sich selbst. Mit dem 0:1-Rückstand aus Sicht des FCH ging es dann in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte starteten die Grün-Weißen stark und konnten in der 38. Minute nach einem stark getretenen Eckball von Colin Richter durch Adrian Schneider per Kopf zum 1:1 ausgleichen. In der Folge schaltete man jedoch wieder zurück, die Abstände waren insgesamt zu groß und so konnte Erbach in der 41. Minute auf 2:1 erhöhen. Auch in der Folge spielten sich die Gäste kaum gute Torchancen heraus und mussten dann in der 67. Minute noch den Treffer der Erbacher zum 3:1-Endstand einstecken. „Insgesamt war das leider nur eine durchschnittliche Leistung meiner Truppe, die gegen einen Gegner, der sich reinhaut, leider nicht reicht. Schade eigentlich, da allgemein viel mehr drin gewesen wäre gegen diesen Gegner, den man schon überzeugend geschlagen hat. Aber leider haben wir keine ausreichend gute Einstellung an den Tag gelegt.“, resümiert Cheftrainer Meyer. 

Am Donnerstag ging es mit einem Heimspiel gegen die SF Heidstock weiter (Foto). Gegen den Tabellenzweiten der C-Junioren-Landesliga erspielten sich die Homburger ein 3:3-Unentschieden. Die Grün-Weißen starteten gut in die Partie und gingen verdient durch Adrian Schneider, der einen stark getretenen Eckball von Colin wuchtig einköpfte, mit 1:0 in Führung. Die Heidstocker kamen danach jedoch besser in die Partie. So mussten die Gastgeber in der 18. Minute den 1:1-Ausgleich hinnehmen. Danach entwickelte sich ein offenes Spiel mit leichten Vorteilen auf Homburger Seite. Mit dem Stand von 1:1 ging es in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte ging das muntere Spiel weiter und wieder war es Adrian Schneider, der nach guter Vorarbeit von Marlon Schrath den Führungstreffer erzielen konnte. Die Heidstocker kamen allerdings zurück und konnten in der Folge zwei Treffer erzielen, sodass die Homburger mit 2:3 in Rückstand gerieten. Aber die Grün-Weißen warfen weiterhin alles rein und wurden schließlich in der 68. Minute durch den Ausgleichstreffer belohnt. Dieses Mal war es Alexander Herz, der eine Ecke von Colin Richter per Kopf im Tor unterbrachte. In der Schlusssekunde hatte man sogar noch eine Riesenchance auf den Siegtreffer, aber der Ball ging haarscharf am Torpfosten vorbei. „Heute war es eine absolut riesige Leistung meiner Mannschaft, die alles in die Waagschale geworfen hat. Wir haben den Gegner in jeder Sekunde wissen lassen, dass wir das Spiel gewinnen wollten, waren griffig gegen den Ball und haben gute Kombinationen gezeigt. Bezeichnend war dann wieder, dass uns das Siegtor verwehrt blieb, welches wir meines Erachtens verdient gehabt hätten. Aber die Teamleistung war riesig, da bin ich trotzdem absolut stolz auf meine Truppe. Ein Sonderlob von mir geht hierbei an unseren Spielführer Luca Scholler, dessen Bemühungen hervorgehoben werden sollten. Da dieser verletzungsbedingt nicht spielen konnte, unterstütze er mich als weiterer Co-Trainer an der Linie, dirigierte und gab Anweisungen. Ihn an der Seite gehabt zu haben, war definitiv eine große Hilfe. Er hat das absolut exzellent und fantastisch gemacht und war eine große Motivationshilfe für die gesamte Truppe.  Ich danke ihm vielmals.“, so Cheftrainer Philippe Meyer. 

Am vergangenen Samstag stand für unsere U14 das letzte Heimspiel der Saison 2021/22 in der C-Junioren-Landesliga an. Gegen den Tabellenführer Wiesbach mussten sich die Homburger mit 2:3 geschlagen geben. Auch in diesem Spiel zeigten sich die Grün-Weißen entschlossen und warfen alles rein. Trotzdem konnte der Tabellenführer bereits in der 8. Minute in Führung gehen. Ein Eigentor erhöhte in der 25. Minute auf den 2:0-Halbzeitstand. Auch FCH-Torwart Manuel Bernardi konnte sich mehrfach auszeichnen, indem er einige Bälle stark parieren konnte. Dennoch gab man sich nicht auf und konnte durch Toni Gärtner, der einen Eckball von Colin Richter wuchtig einköpfte, auf 2:1 verkürzen. Weiterhin war man gewillt, den Ausgleich zu erzielen. Dennoch musste man in der 48. Minute das 1:3 hinnehmen. Auch dieser Gegentreffer konnte an der Einstellung der Homburger nichts ändern und so war es in der 58. Minute Luca Scholler, der die Situation richtig erkannte und sah, dass der Torwart zu weit vor dem Tor stand und den Ball aus großer Distanz über ihn zum 2:3 ins Tor bugsierte. Der Ausgleichstreffer sollte allerdings nicht mehr fallen. Somit mussten sich die Grün-Weißen gegen Wiesbach am Ende mit 2:3 geschlagen geben. „Auch heute zeigten wir eine spielerisch ansprechende Leistung, aber auch dieses Mal gehen wir leer aus. Das ist echt nicht fair, weil wir das spielerisch deutlich ansehnlicher machen. Leider haben wir diese Einstellung der letzten beiden Spiele über die Saison hinweg zu selten gezeigt. Die individuelle Entwicklung demgegenüber ist echt riesig. Jetzt gilt es, diese Leistungen mit ins letzte Spiel zu nehmen, um sich dort noch einmal gebührend präsentieren zu können.“, lautet das Fazit von Cheftrainer Meyer. Am kommenden Samstag, den 28. Mai steht für unsere U14 das letzte Saisonspiel in der C-Junioren-Landesliga 2021/22 an. Um 16:30 Uhr ist man beim SC Halberg Brebach zu Gast. 

Der Beitrag Ergebnisse aus dem Jugend-Leistungsbereich I 23.05. erschien zuerst auf FC 08 Homburg.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung des FC Homburg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Pauline Rodenbüsch

 

Werbung



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung