Fußballweltmeisterschaft: Interessante Fakten und Zahlen

Es bleibt nicht mehr viel Zeit bis zur Fußballweltmeisterschaft in Katar. Das erste Turnier dieser Art fand 1930 in Uruguay statt. Während dieser Zeit ereigneten sich bei der Fußballweltmeisterschaft sehr interessante Geschichten.

So wollte beispielsweise keine der europäischen Nationalmannschaften am ersten Turnier teilnehmen. Die heimischen Vereine wollten ihre besten Spieler nicht in das ferne Uruguay schicken. Obwohl die Organisatoren versprochen hatten, für alle Kosten aufzukommen. Selbst FIFA-Präsident Jules Rimet musste eingreifen. Mit Drohungen wurden Frankreich, Belgien, Rumänien und Jugoslawien zur Teilnahme überredet. Doch keine der europäischen Mannschaften konnte sich den Sieg erkämpfen. Uruguay und Argentinien trafen im Endspiel aufeinander.

1950 fand die Endrunde in Brasilien statt. Im entscheidenden Spiel standen sich Brasilien und Uruguay gegenüber. Niemand zweifelte daran, dass die Brasilianer gewinnen würden. Doch das Undenkbare geschah: Die Ballzauberer verloren mit 1:2, obwohl sie als Erste ein Tor erzielten. Der 16. Juli, der Tag des Endspiels, ist seitdem in Uruguay ein Feiertag. Heutzutage könnte man viel Geld gewinnen, wenn man auf den Sieg von Ecuador gewettet hätte. Jetzt überbitten sich aber die Buchmacher für WM 2022 Wetten mit den besten Quoten gegenseitig.

1958 nahm die Nationalmannschaft der UdSSR zum ersten Mal an einer Fußballweltmeisterschaft teil. Die Mannschaft erreichte das Viertelfinale, wo sie den Gastgebern des Turniers, den Schweden, mit 0:2 unterlag. Und im Gruppenspiel der UdSSR gegen Brasilien betrat ein 17-jähriger Junge das Spielfeld. Das war Pelé, der später dreimal den Weltpokal gewinnen sollte. Und genau dieses Spiel gegen die Mannschaft der Sowjetunion war das erste für Pelé bei einer Weltmeisterschaft.

Im Jahr 1966 erreichte die Nationalmannschaft der Sowjetunion zum einzigen Mal in ihrer Geschichte das Halbfinale. Doch die portugiesische Mannschaft scheiterte. Und das Endspiel zwischen England und Deutschland war eines der skandalösesten der Fußballgeschichte. Die Hauptzeit endete mit einem Unentschieden, und in der Verlängerung erzielten die Briten zwei weitere Tore. Der erste davon ist jedoch noch fraglich. Nach dem Schuss von Geoffrey Hurst prallte der Ball an die Latte und schlug auf dem Rasen auf, aber ob er die Torlinie überquerte oder nicht, konnte der Schweizer Schiedsrichter Gotfried Dienst nicht feststellen. Er wandte sich an den Schiedsrichter an der Linie. Der sowjetische Schiedsrichter Tofik Bakhramov war vor Ort und sagte selbstbewusst, dass das Tor gezählt werden sollte.

Die Firma Adidas hatte die offiziellen Bälle für die Fußballweltmeisterschaft 1970 vorbereitet, die von Hand genäht wurden. Seitdem hat Adidas für jede Weltmeisterschaft spezielle Bälle vorbereitet. 

Seit 1974 werden Fußballspieler auf Doping getestet. Das erste Opfer der Dopingkontrollen war der haitianische Spieler Jean-Joseph Ernst, bei dem Ephedrin im Blut nachgewiesen wurde. Der Spieler selbst gab an, unter Asthma zu leiden und das Medikament nur zur Linderung von Anfällen zu nehmen. Keine Ausrede half und der Spieler wurde disqualifiziert.

Im Halbfinale der Fußballweltmeisterschaft 1986 schoss der legendäre argentinische Fußballspieler Diego Maradona den Ball ins Tor der Engländer. Alle haben es bemerkt, außer dem Schiedsrichter, der entschied, dass der Ball mit dem Kopf gespielt wurde. In einem Interview nach dem Spiel gab Maradona zu, dass er den Ball mit der Hand geschossen hatte, und fügte hinzu, dass es „die Hand Gottes“ gewesen sei.

1994 scheiterte die russische Nationalmannschaft in der Gruppenphase. Trotzdem hat Oleg Salenko einen Rekord aufgestellt – er erzielte 5 Tore gegen Kamerun. Das Spiel endete mit einem 6:1-Sieg für Russland. Übrigens stellten die Kameruner in diesem Spiel auch einen Rekord auf – das einzige Tor erzielte Roger Milla, der 42 Jahre alt war. Dies ist der älteste Torschütze bei der Weltmeisterschaft.

Im Jahr 2002 benötigte der türkische Stürmer nur 11 Sekunden nach dem Anpfiff, um gegen Südkorea ein Tor zu erzielen. Was denken Sie, könnte dieser Geschwindigkeitsrekord jemals gebrochen werden?



Das könnte Ihnen auch gefallen: