DFB-Pokal: Bayern gewinnen gegen Augsburg

In der zweiten Hauptrunde des DFB-Pokals hat der FC Bayern München gegen den FC Augsburg mit 5:2 gewonnen und damit nach zwei Fehlversuchen in Folge wieder das Achtelfinale erreicht.

Dabei war die Partie lange nicht so klar, wie das Endergebnis es vermuten lässt, Augsburg war gar durch Mads Pedersen in der 9. Minute in Führung gegangen, die Bayern konnten vor der Halbzeit gerade noch durch Eric Maxim Choupo-Moting (27.) ausgleichen. Im zweiten Durchgang sorgte ein Doppelpack der Bayern Joshua Kimmich (53.) und Eric Maxim Choupo-Moting (59.) für drastische Erhöhung, die durch ein Eigentor von Dayot Upamecano (65.) aber wieder etwas relativiert wurde.

Für ein paar Minuten war die Stimmung bei den Augsburgern richtig gut und es sah fast nach einem Ausgleichstreffer aus, bis Jamal Musiala (74.) und Alphonso Davies (90. Minute) für den Rekordmeister alles klar machten. Die weiteren Ergebnisse der parallel ausgetragenen Partien: 1. FC Union Berlin – 1. FC Heidenheim 2:0, VfB Stuttgart – Arminia Bielefeld 6:0 und Jahn Regensburg – Fortuna Düsseldorf 0:3.



Das könnte Ihnen auch gefallen: