Champions League: Leverkusen verliert, Bayern gewinnen

In der Champions League haben die drei deutschen Teams, die am Dienstagabend auf dem Platz waren, unterschiedlich performt.

In Gruppe B unterlag Bayer Leverkusen dem FC Porto mit 0:2, nach Treffern von Zaidu Sanusi (69.) und Galeno (87. Minute). Die Werkself blieb deutlich unter ihren Möglichkeiten, zu allem Überfluss wurde ein Foulelfmeter auch noch durch Patrik Schick vergeben.

Porto wurde erst gegen Ende der Partie immer stärker und wurde zum Sieg geradezu genötigt. In Gruppe D blieb die Partie Eintracht Frankfurt – Tottenham Hotspur mit einem 0:0 torlos. Vorher am Abend hatte in Gruppe C Bayern München bereits gegen Viktoria Pilsen mit 5:0 gewonnen. Hier erzielten Leroy Sané (7. und 50.), Serge Gnabry (13.), Sadio Mané (21.) und Eric Maxim Choupo-Moting (59. Minute) die Treffer.



Das könnte Ihnen auch gefallen: