1. Bundesliga: Union nach Sieg in Köln Tabellenführer

Im ersten Sonntagsspiel des sechsten Bundesliga-Spieltags hat Union Berlin 1:0 beim 1. FC Köln gewonnen und damit vorübergehend die Tabellenführung übernommen.

In der ersten Hälfte waren die Berliner vor allem in der Anfangsphase stark. Bereits nach drei Minuten sorgte ein Eigentor von Timo Hübers für die frühe Führung.

In der elften Minute hätten sie zudem nachlegen können – Jordan Siebatcheu verwandelte einen fälligen Elfmeter aber nicht. Kurz darauf zappelte der Ball dann aber doch erneut im Netz der Kölner, per Videobeweis wurde aber eine Abseitsstellung erkannt. Somit blieb es zum Seitenwechsel bei der knappen Führung der Gäste. Im zweiten Durchgang machten die Hausherren zunächst viel Druck, die Berliner konnten das Spiel aber nach einer Weile wieder beruhigen.

In der Schlussphase musste Köln nach Gelb-Rot für Luca Kilian ab der 81. Minute in Unterzahl weiterspielen. Der Sieg der Gäste war im Anschluss ungefährdet. Für Union geht es am Donnerstag in der Europa League gegen Sporting Braga weiter, Köln ist zeitgleich in der Converence League gegen den 1. FC Slovacko aus Tschechien gefordert.



Das könnte Ihnen auch gefallen: