1. Bundesliga: Starker Gulacsi sichert Leipzig Dreier in Stuttgart

Am 19. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der VfB Stuttgart zuhause gegen RB Leipzig mit 0:2 verloren.

Die Sachsen begannen verhalten, steigerten sich aber sukzessive und gingen in der elften Minute in Führung: nach einem Handspiel von Mavropanos im Strafraum verwandelte Silva den fälligen Strafstoß sicher unten rechts. Danach überließen die Tedesco-Schützlinge den Schwaben aber das Feld.

Diese konnten aber keine wirklich zwingenden Chancen kreieren. Itos Distanzversuch in der 40. Minute parierte Gulacsi sicher, in der 44. Minute entschärfte der Schlussmann einen Endo-Flachschuss ebenfalls ohne Probleme. Zur Pause lag der Gast mit minimalem Aufwand in Front. Nach dem Seitenwechsel agierten die Leipziger wieder aktiver mit.

In der 49. Minute prüfte Poulsen etwa Müller. Danach war aber wieder der VfB offensiver und verpasste den Ausgleich mehrfach. In der 56. Minute rettete Gulacsi mit einem Riesenreflex gegen Kalajdzics Kopfball aus wenigen Metern, in der 63. Minute lenkte er einen 18-Meter-Kracher weltklasse neben die Kiste. Stattdessen erhöhte RB in der 70. Minute mit einem starken Konter, als Henrichs Nkunku auf die Reise schickte und der Franzose vor Müller eiskalt blieb.

In der 83. Minute hätte Massimo dann nochmal den Anschluss schaffen können, doch von rechts im Sechzehner kam auch er am bärenstarken Ungarn im Gästekasten nicht vorbei. Es blieb beim Sieg für die Sachsen. Damit klettert Leipzig in der Tabelle auf Rang sieben, Stuttgart bleibt vorerst Fünfzehnter. In den Parallelspielen der 1. Bundesliga gab es die folgenden Ergebnisse: Köln – Bayern München 0:4, Wolfsburg – Hertha 0:0, Mainz – Bochum 1:0, Union Berlin – Hoffenheim 2:1.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung