1. Bundesliga: Eiskalte Leipziger bezwingen Köln

Am 22. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat RB Leipzig daheim gegen den 1. FC Köln mit 3:1 gewonnen.

Die Sachsen kamen direkt gut in die Partie und drängten auf die Führung. Diese gelang auch in der 25. Minute, als Nkunku einen direkten Freistoß aus 18 Metern präzise in der linken Ecke versenkte.

Danach nahmen die Gastgeber etwas das Tempo raus, dem FC fiel aber auch nicht wirklich etwas ein. Somit führte RB zur Pause nicht unverdient. Und nach in Halbzeit zwei fehlte den Domstädtern die Durchschlagskraft. Stattdessen erhöhte Olmo für die Hausherren in der 54. Minute, als er aus dem Rückraum wuchtig abschloss und unten links traf.

Die Tedesco-Elf spielte ihre Konter eiskalt aus und sorgte bereits in der 57. Minute für die Entscheidung, als Olmo diesmal in der Mitte Angelino bediente und dieser aus wenigen Metern nur noch einschieben brauchte. Danach lauerte die Baumgart-Elf zwar noch auf ihre Chance, die Gastgeber ließen aber nichts zu und waren über eigene Konter teilweise sogar gefährlicher. Erst in der 90. Minute betrieb Lemperle mit seinem Kopfballtreffer nach Ecke noch Ergebniskosmetik für den FC, dabei blieb es aber. Damit klettert Leipzig in der Tabelle vorerst auf Rang vier, Köln rutscht auf Platz sieben ab.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung