1. Bundesliga: Dortmund nimmt Frankfurt auseinander

Am ersten Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Borussia Dortmund zuhause gegen Eintracht Frankfurt mit 5:2 gewonnen.

Im ersten Ligaspiel unter dem neuen Trainer Marco Rose ging es zunächst körperbetont zur Sache. In der 20. Minute gab es dann das erste Tor zu bestaunen, als ein blitzsauberer Konter über Haaland am Ende bei Reus landete, der flach vollstreckte.

Die Eintracht, mit Oliver Glasner ebenfalls unter einem neuen Coach, fand aber die rasche Antwort: In Minute 27 prallte das Leder von Borré an Passlack ab und kullerte unglücklich ins BVB-Tor. Die Schwarz-Gelben ließen sich davon aber gar nicht beirren und drückte weiter aufs Gaspedal. In der 32. Minute marschierte bei einem Gegenstoß erneut Haaland über das halbe Feld und bediente am Ende Hazard, der Trapp überwand. In der 34. Minute nahm der Norweger Ilsanker das Spielgerät ab und legte allein vor dem Frankfurter Kasten nun auch selbst nach.

Die Eintracht musste höllisch aufpassen, hier nicht früh komplett unter die Räder zu kommen. Zur Pause blieb es aber – mit etwas Glück – beim 3:1. In Halbzeit zwei zeigten die Hessen auch direkt eine Reaktion, doch Borré konnte nach der Flanke des eingewechselten Lindström Kobel nicht überwinden. In der 58. Minute erhöhte stattdessen doch die Rose-Elf, als Reyna über Umwege bei einem druckvollen Angriff die Kugel bekam und aus kurzer Distanz vollendete.

In der 70. Minute legte auch Haaland noch einmal nach, als er nach einem Steilpass uneinholbar enteilte und eiskalt einschoss. In der 86. Minute trug sich auch der Gast nochmal in die Torliste ein, Hauges Treffer nach Ecke blieb aber lediglich Ergebniskosmetik. Somit siegte Dortmund verdient gegen defensiv überforderte Frankfurter und reiht sich in der Tabelle zunächst auf Rang drei ein, Frankfurt startet auf Rang 16 in die Saison.





Werbung