1. Bundesliga: Dortmund geht gegen Leipzig unter

Am 28. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Borussia Dortmund vor heimischer Kulisse gegen RB Leipzig mit 1:4 verloren.

Die Partie stand von Beginn an voll auf dem Gaspedal, bei Teams suchten den direkten Weg zum Tor. In der fünften Spielminute scheiterte Silva aus spitzem Winkel an Kobel, in der siebten Minute misslang Reus der Querpass zu Haaland.

Ein Fehler von Simakan brachte den Norweger in der 13. Minute in eine gute Schussposition, der zielte aber zu weit rechts. Mitten in einer BVB-Drangphase schlug dann aber Laimer zu, als er in der 21. Minute von Nkunku geschickt wurde und den Torwart gefühlvoll per Heber überwand. Angepeitscht vom ausverkauften Haus setzte die Rose-Elf nach, RB blieb aber stets gefährlich. Das resultierte in der 30. Minute dann auch im zweiten Gästetreffer: Hummels fälschte eine Nkunku-Flanke zu Laimer ab, der zog aus dem Rückraum ab und Can fälschte unhaltbar in die Maschen ab.

Konzentrierte Leipziger ließen dann bis zur Pause nicht mehr viel zu und führten nicht unverdient. Nach dem Seitenwechsel bot sich das gleiche Bild: Dortmund übte Druck aus, die Sachsen hielten stand. In der 57. Minute waren es dann auch sie, die erhöhten, als Laimer im Strafraum clever mit der Hacke zurücklegte und Nkunku trocken ins rechte Eck vollstreckte. Die Schwarz-Gelben suchten verzweifelt eine Antwort, fanden sie aber erst spät: in der 84. Minute bekam RB eine Ecke nicht geklärt und nach erneuter Hereingabe von Can köpfte Joker Malen ins linke Eck ein.

Doch Olmo erstickte die vagen Hoffnungen der Borussia bereits in der 86. Minute, als er 20 Meter vor dem Tor nicht angegriffen wurde und seinen Schlenzer über die rechte Unterkante der Latte im Netz unterbrachte – Traumtor. Dies stellte gleichzeitig die endgültige Entscheidung dar, die Ostdeutschen fuhren als das wachere Team verdient drei Punkte ein. Damit erhöht sich Dortmunds Rückstand auf Tabellenführer Bayern München auf neun Zähler, Leipzig bleibt drei Punkte vor Freiburg Vierter.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung