Bernd Neuendorf neuer DFB-Präsident

Bernd Neuendorf ist zum neuen DFB-Präsidenten gewählt.

Auf dem sogenannten „Bundestag“ in Bonn erhielt der SPD-Politiker am Freitag 193 von 249 gültigen Delegiertenstimmen, sein Gegenkandidat Peter Peters erhielt 50 Stimmen, es gab sechs Enthaltungen. In seiner Bewerbungsrede hatte Neuendorf unter anderem für mehr „Diversität“ im Sport geworben, und dafür, den Verband neu aufzustellen.

Dieser habe in letzter Zeit ein „wenig erfreuliches Bild“ abgegeben. Zum ersten Mal in der 122-jährigen DFB-Geschichte gab es bei der Wahl des Präsidenten eine Kampfabstimmung. Seit 2021 war der Verband kommissarisch von Peter Peters und Rainer Koch geleitet worden, in den letzten Jahren hatte es immer wieder Streit und Skandale gegeben.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung