Zwei Siege, ein Remis und 13 SVE-Tore bei den NLZ-Teams

U19 teilt sich die Punkte in Speyer

U19 teilt sich die Punkte in Speyer

Die U19 hat sich am Sonntag im Regionalliga-Auswärtsspiel mit einem 1:1 vom FC Speyer getrennt. Die drei Punkte wären dabei durchaus drin gewesen – bis 13 Minuten vor Schluss führte das Team von Trainer Michael Berndt noch mit 2:0. Trotzdem war der Trainer am Ende nicht unzufrieden. „Alles in allem zählt die Leistung, und die war top. Insgesamt war es eine geschlossene Mannschaftsleistung von uns, auch bei den Jungs, die draußen waren und mitgefiebert haben. Wir waren eine Einheit.“ Ohnehin ist ein Unentschieden auswärts gegen den Tabellendritten ein ordentliches Ergebnis. „Wir haben in der ersten Halbzeit viel von dem umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Obwohl Speyer offensiv wirklich gut ist, haben die Jungs kaum etwas zugelassen und haben stattdessen selbst über Ballgewinne schnell nach vorne umgeschaltet“, sagte Berndt. Auf dem Weg erzielten unsere A-Junioren auch den Führungstreffer in der 35. Minute: Nach einem Ballgewinn im Zentrum durch Alessandro Lazzano landete der Ball bei Marcello Tacca, der seinen Gegenspieler aussteigen ließ und dann am Torwart vorbei zum 1:0 einschob. Ähnlich kam auch das 2:0 in der zweiten Halbzeit zustande, das Elias Mazietele ebenfalls nach einem Ballgewinn und schnellem Umschaltspiel erzielte (71.). Danach ergaben sich zwei, drei weitere gute Chancen, das 3:0 nachzulegen und damit die Entscheidung herbeizuführen. Aber Speyer kam noch mal zurück. Der FCS konnte zwei Ballverluste unserer Jungs ausnutzen und durch Samuel Wolf (77.) und Cedric Wunsch (88.) den späten Ausgleich erzielen. „Die Jungs haben sich danach natürlich geärgert, aber Speyer war ein wirklich guter Gegner. Auch wenn sie nicht viele Torchancen hatten, waren sie gefährlich.“

U17 holt den Dreier gegen Rhein-Hunsrück

In einem torreichen Spiel hat unsere U17 am Sonntag auf dem Kunstrasen an der Kaiserlinde die Mehrzahl an Treffern erzielt und gegen den JFV Rhein-Hunsrück mit 5:3 gewonnen. Dabei ist das Team von Trainer Sebastian Schummer wie schon vergangene Woche sehr gut ins Spiel gestartet und hatte schon in den ersten 15 Minuten drei richtig dicke Chancen, um in Führung zu gehen. Vor allem über den rechten Flügel waren die Jungs dabei sehr gefährlich, haben es aber verpasst, eine der guten Chancen zur Führung zu nutzen. Stattdessen konnte Rhein-Hunsrück mit ihrem ersten Angriff in der 16. Minute in Führung gehen. Nach einer Hereingabe vom linken Flügel rutschte der Ball durch an den zweiten Pfosten und dort konnte Stürmer Bastian Süß den Ball über die Linie stochern. Die Antwort der SVE kam zwölf Minuten später. Nach einem Eckball bekam Rhein-Hunsrück den Ball nicht geklärt und von David Humbs prallte der Ball ins gegnerische Tor zum Ausgleich (28.). Nachdem unsere U17 dann einen Elfmeter über das gegnerische Tor geschossen hatte, war es Marvin Yüsün in der 32. Minute, der mit einem „Tor des Willens“ die Führung erzielen konnte, nachdem die Mannschaft vorher zweimal stark im Zweikampf den Ball ergrätscht hatte. Vier Minuten vor der Pause konnte Felix Rehm mit einem schönen Heber über den Torwart den 3:1-Pausenstand erzielen. Nachdem unsere Jungs die Partie gedreht hatten, war aber noch genug Luft für mehr: Neun Minuten nach der Pause war es erneut Marvin Yüsün, der nach gutem Angriff über die rechte Seite auf 4:1 stellen konnte, ehe Nevio Backes in der 55. Minute noch das 5:1 erzielen konnte. „In der Folge haben wir leider viel zu früh einige Gänge rausgenommen. Die guten Angriffe, die trotzdem noch dabei heraussprangen, konnten wir nicht mehr nutzen und defensiv konnte Rhein-Hunsrück in den letzten 10 Minuten mit zwei weiteren Toren noch Ergebniskosmetik betreiben“, erzählte Schummer. „Am kommenden Wochenende sind wir dann beim Euro Youth Cup in Saarlouis im Einsatz.“ Das Ligaspiel gegen die TuS Koblenz, das eigentlich an diesem Wochenende stattfinden sollte, wurde in die Herbstferien verschoben auf Mittwoch, 26.10., um 19.00 Uhr in Koblenz.

15 mit Kantersieg im Heimspiel gegen Speyer

Unsere U15 war am Sonntag im Regionalliga-Heimspiel gegen den FC Speyer so richtig in Torlaune! Das Team von Trainer Dirk Böffel gewann auf dem DJK-Kunstrasen in Bildstock deutlich mit 6:0. „Wir wussten um die Spielstärke von Speyer und dass sie viele gute Fußballer in ihren Reihen haben, die Situationen technisch lösen wollen. Aber nach zwei Siegen zu Beginn der Saison wollten wir jetzt unbedingt gegen Speyer dranbleiben“, sagte Böffel, dessen Team das auch hervorragend schaffte. Bereits nach zwei Minuten hatte Jannis Klein eine Riesenchance, als er nach einem Pass von Marlon Amboss im 16er frei zum Abschluss kam, aber am glänzend reagierenden FCS-Schlussmann scheiterte. Nach einer Viertelstunde war der Keeper dann aber doch geschlagen: Nach einem Pass von Linus Kasper tankte sich Yannis Dörholt auf dem linken Flügel durch und flankte in den Strafraum, wo Jannis Klein parat stand und das 1:0 erzielte (16.). Nachdem kurz danach Vorlagengeber Dörholt selbst noch eine Großchance hatte, kam auch Speyer zu einer Kopfball-Chance nach einem Freistoß, die aber knapp neben dem Tor einschlug. Eine Situation, die unsere C-Junioren wieder wachrüttelte. Noch in der ersten Halbzeit legte das Team drei weitere Tore nach und sorgte für die Vorentscheidung! In der 22. Minute verwertete Marlon Amboss einen Eckball von Moritz Müller zum 2:0, kurz vor der Pause folgte der Doppelschlag durch einen Distanzschuss von Linus Kasper (33.) und Yannis Dörholt (34.). „In der zweiten Halbzeit hatten wir dann eine entsprechend breite Brust, konnten den Gegner gut kontrollieren und haben den Ball gut laufen gelassen“, sagte Dirk Böffel. Marlon Amboss (42.) und Yannis Dörholt (45.) legten noch zwei weitere Tore zum 6:0-Endstand nach, es gab sogar noch weitere gute Möglichkeiten durch die eingewechselten Jona Tunkel und Luca Schmelzer. „Am Sonntag hat einfach vieles gepasst. Wir waren sehr gut unterwegs und in der Verwertung der Chancen sehr konsequent“, sagte Böffel zufrieden: „Der Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung.“

Bilder: SV Elversberg


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.



Das könnte Ihnen auch gefallen: