Verteidiger Nico Antonitsch wechselt nach Elversberg

Die SV Elversberg hat sich in der Abwehr verstärkt und vor dem Restrunden-Auftakt in der 3. Liga Innenverteidiger Nico Antonitsch verpflichtet. Der 31-jährige Österreicher war bis zu diesem Winter für den Liga-Konkurrenten FC Ingolstadt im Einsatz; in Elversberg erhält er einen Vertrag über eineinhalb Jahre bis Sommer 2024.

Die SV Elversberg hat sich in der Abwehr verstärkt und vor dem Restrunden-Auftakt in der 3. Liga Innenverteidiger Nico Antonitsch verpflichtet. Der 31-jährige Österreicher war bis zu diesem Winter für den Liga-Konkurrenten FC Ingolstadt im Einsatz; in Elversberg erhält er einen Vertrag über eineinhalb Jahre bis Sommer 2024.

Nico Antonitsch ist seit rund fünfeinhalb Jahren in Deutschland im Einsatz, zuvor spielte er in seiner österreichischen Heimat unter anderem für den SV Kapfenberg und SV Horn in der 2. Liga (insgesamt 71 Liga-Einsätze) und für den SV Ried in der österreichischen Bundesliga (19 Spiele). Im Sommer 2017 folgte schließlich der Wechsel vom Linzer ASK zum FSV Zwickau. Bei den Sachsen war Nico Antonitsch auf Anhieb in der Innenverteidigung gesetzt. In zwei Spielzeiten verpasste er kaum eine Partie und war neben seinen Einsätzen im Landespokal in saisonübergreifend 62 Drittliga-Spielen im Einsatz. Zur Saison 2019/2020 schloss sich Antonitsch dem FC Ingolstadt an – und feierte mit den Schanzern im zweiten Anlauf den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Nachdem der Verteidiger in seiner ersten Saison mit Ingolstadt noch knapp in der Relegation scheiterte, setzte sich das Team 2020/2021 in den Entscheidungsspielen gegen den VfL Osnabrück durch und stieg in die 2. Liga auf. Auch dort war Nico Antonitsch regelmäßig im Einsatz und kam 2021/2022 auf 28 Zweitliga-Spiele für Ingolstadt, musste am Saisonende dennoch den direkten Wiederabstieg hinnehmen. In der 3. Liga kam Antonitsch für Ingolstadt bis jetzt auf insgesamt 41 Einsätze.   

„Wir wollten auch aufgrund der aktuellen Personalsituation reagieren, dabei allerdings nicht mit kurzfristigem Blick handeln. Mit Nico Antonitsch haben wir einen erfahrenen Spieler für unser Team gewonnen, der die Abwehrkette nicht nur in den nächsten Wochen und Monaten, sondern auch darüber hinaus stützen soll und kann“, sagt Ole Book, Sport-Vorstand der SVE. Nico Antonitsch ergänzt: „Die SV Elversberg hat zuletzt nicht nur durch ihre Erfolge, sondern auch durch ihre kontinuierliche Arbeit und Zielstrebigkeit über die vergangenen Jahre auf sich aufmerksam gemacht. Ich bin gespannt, die Mannschaft in den nächsten Tagen und Wochen kennenzulernen und freue mich sehr, mit dem Team bald in die Rückrunde zu starten.“

Bilder: SV Elversberg


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.