U21 unterliegt Jägersburg trotz guter Leistung

Unsere U21 musste am Samstag in der RPS-Oberliga eine 1:3-Niederlage beim FSV Jägersburg einstecken, zeigte dabei aber dennoch keine schlechte Leistung und hätte sich durchaus mit Punkten belohnen können. Bereits in der ersten Halbzeit war unser Team besser im Spiel. Insgesamt gab es zwar keine Vielzahl an Torchancen, in der 20. Minute fehlte aber dennoch nicht viel zum Elversberger Führungstreffer, als Elias Reinheimer nach einer Flanke von Justin Pfeffler allein vorm gegnerischen Torwart auftauchte, den Ball aber über den Kasten schoss. Statt des SVE-Tores fiel dann aber kurz vor der Pause der Führungstreffer für die Gastgeber: In der 41. Minute konnte Julian Fricker einen Standard zum 1:0 nutzen, ansonsten kam Jägersburg aus dem Spiel heraus aber zu keiner nennenswerten Aktion.

Unsere U21 musste am Samstag in der RPS-Oberliga eine 1:3-Niederlage beim FSV Jägersburg einstecken, zeigte dabei aber dennoch keine schlechte Leistung und hätte sich durchaus mit Punkten belohnen können. Bereits in der ersten Halbzeit war unser Team besser im Spiel. Insgesamt gab es zwar keine Vielzahl an Torchancen, in der 20. Minute fehlte aber dennoch nicht viel zum Elversberger Führungstreffer, als Elias Reinheimer nach einer Flanke von Justin Pfeffler allein vorm gegnerischen Torwart auftauchte, den Ball aber über den Kasten schoss. Statt des SVE-Tores fiel dann aber kurz vor der Pause der Führungstreffer für die Gastgeber: In der 41. Minute konnte Julian Fricker einen Standard zum 1:0 nutzen, ansonsten kam Jägersburg aus dem Spiel heraus aber zu keiner nennenswerten Aktion.

„Wir wollten nach der Pause dann geduldig weiterspielen und früh das 1:1 machen, damit wir dem Gegner gar nicht die Möglichkeit geben, sich zu sehr hinten reinzustellen“, sagte U21-Trainer Daniel Demmerle, dessen Plan zunächst auch aufging. Etwa eine Viertelstunde nach Wiederanpfiff erzielte Henri Dorst den verdienten Ausgleichstreffer zum 1:1 (59.). Auch danach blieb unsere U21 besser im Spiel – trotzdem schlug Jägersburg noch mal zu. Nach einem weiten Abschlag vom FSV-Schlussmann ging es schnell nach vorne, Florian Steinhauer vollendete zum 2:1 (65.). Mit dem erneuten Gegentreffer gab es einen Knick im SVE-Spiel, auch wenn es noch eine weitere Großchance für unsere U21 bei einem Kopfball nach einer Ecke gab, der allerdings an die Latte prallte. Eine Viertelstunde vor Schluss setzte Jägersburg dann den finalen Konter, den Moritz Doll zum 3:1 verwandelte und damit die Entscheidung herbeiführte (75.). „Wir hatten noch die eine oder andere Abschlusssituation, waren aber vorm Tor nicht konsequent genug, um etwas mitzunehmen, obwohl spielerisch gesehen mehr drin gewesen war“, sagte Demmerle.

Bilder: SV Elversberg


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.



Das könnte Ihnen auch gefallen: