U21 trotz zwischenzeitlicher Führung mit knapper Niederlage

Für unsere U21 sah es am Samstag beim Oberliga-Auftakt im neuen Jahr 2023 lange nach einem erfolgreichen Heimspiel aus, am Ende konnten die Gäste vom FV Diefflen die Partie auf dem Rasenplatz in Friedrichsthal aber noch drehen. Nach der zwischenzeitlichen 1:0-Führung unterlag unsere U21 von Trainer Daniel Demmerle am Ende mi 1:2 (0:0). „Wir sind eigentlich gut ins Spiel gekommen und hatten auch die klareren Chancen in der ersten Halbzeit“, sagte Demmerle, der in der Partie in der Abwehr auch auf den einen oder anderen Profi der Drittliga-Mannschaft zurückgreifen konnte. „Uns fehlt auch ein Stürmer, der die Chancen, die wir uns erspielen, verwerten kann.“ So musste das Team – trotz der Überlegenheit auf dem Platz – mit einem 0:0 zur Halbzeit leben.

Für unsere U21 sah es am Samstag beim Oberliga-Auftakt im neuen Jahr 2023 lange nach einem erfolgreichen Heimspiel aus, am Ende konnten die Gäste vom FV Diefflen die Partie auf dem Rasenplatz in Friedrichsthal aber noch drehen. Nach der zwischenzeitlichen 1:0-Führung unterlag unsere U21 von Trainer Daniel Demmerle am Ende mi 1:2 (0:0). „Wir sind eigentlich gut ins Spiel gekommen und hatten auch die klareren Chancen in der ersten Halbzeit“, sagte Demmerle, der in der Partie in der Abwehr auch auf den einen oder anderen Profi der Drittliga-Mannschaft zurückgreifen konnte. „Uns fehlt auch ein Stürmer, der die Chancen, die wir uns erspielen, verwerten kann.“ So musste das Team – trotz der Überlegenheit auf dem Platz – mit einem 0:0 zur Halbzeit leben.

Trotzdem: Die Elversberger Zweite blieb zunächst dran und konnte auch nach dem Seitenwechsel die besseren Akzente setzen. Der Einsatz wurde belohnt – durch den Führungstreffer von Winter-Neuzugang Jason Onyejekwe (56.). „Dann ist aber Diefflen in eine gute Phase gekommen, eine Viertelstunde lang haben sie richtig Druck gemacht“, sagt Demmerle. Und dieser Druck sorgte dafür, dass die Gäste die Partie durch die Treffer von Lukas Feka (66.) und Chris Haase (73.) innerhalb weniger Minuten drehen konnten. Das 1:2 hatte bis zum Schlusspfiff Bestand. Dennoch sagte Demmerle abschließend: „Wir haben ein gutes Spiel abgeliefert, die Unterstützung von oben hat uns auch gutgetan und uns hinten Stabilität verliehen. Die Mannschaft hat es gut gemacht, ich kann ihr keinen Vorwurf machen.“ Das nächste Oberliga-Spiel steht für die U21 an diesem Samstag, 25. Februar, um 14.00 Uhr auswärts gegen den SV Auersmacher an.

Bilder: SV Elversberg


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.




Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung