U17 feiert klaren Sieg im Heimspiel gegen die SF Eisbachtal

U19 unterliegt Saarbrücken im Heimspiel

U19 unterliegt Saarbrücken im Heimspiel

Unsere U19 musste in der Regionalliga Südwest eine Niederlage im Heim-Derby gegen den 1. FC Saarbrücken hinnehmen. Am Samstag unterlagen die A-Junioren von Trainer Michael Berndt mit 2:4 (1:2). Dabei erwischte unsere U19 eigentlich noch den perfekten Start: Bereits in der ersten Minute eroberte die SVE im Gegenpressing den Ball, Alessandro Lazzano kam zum Abschluss und erzielte das 1:0 (1.). Auch danach blieb unser Team gut im Spiel, hatte einige gute Aktionen, aber nach etwa einer Viertelstunde kam auch der Gast mehr zum Zug und drehte das Spiel. Nach einem zunächst abgewehrten Standard tauchten gleich zwei Mann frei am langen Pfosten auf, Abdennour Rhani kam schließlich entscheidend an den Ball und traf zum Ausgleich (17.). In der 38. Minute ließ Tim Walle mit einem 16-Meter-Schuss ins linke untere Eck das 2:1 für Saarbrücken folgen. Trotz des Rückstands spielte unsere U19 aber weiter, auch nach dem Wiederanpfiff. Die Möglichkeiten auf den Ausgleich waren durchaus da, unter anderem durch Michael Schröder, der am langen Pfosten vorbeischoss. Aber die Tore fielen stattdessen auf der anderen Seite. Erneut Tim Walle (56.) und Ian Smith (61.) trafen nach einem Freistoß und einer Flanke von der rechten Seite und brachten den FCS damit 4:1 in Führung. Das letzte Tor des Tages erzielte schließlich Fynn Bährung durch einen Foul-Elfmeter, den Schröder zuvor herausgeholt hatte (71.), mehr passierte aber nicht mehr. „Was die Jungs insgesamt geleistet haben, war in Ordnung“, sagte U19-Trainer Berndt: „Aber es hat am Ende der letzte Pepp gefehlt, was sehr schade ist, weil an diesem Tag durchaus etwas dringewesen wäre.“ Die nächste Partie steht für unsere A-Junioren nun am Sonntag, 04. Dezember, um 13.00 Uhr auswärts gegen die SG Andernach an.

U17 feiert Heimsieg gegen Eisbachtal

Unsere U17 hat am Sonntag in der Regionalliga Südwest einen verdienten 5:2-Heimsieg gegen die Sportfreunde Eisbachtal eingefahren. Auch Trainer Sebastian Schummer war am Ende zufrieden: „Alles in allem war es ein hochverdienter Sieg, der nur durch unseren Patzer zwischenzeitlich kurz in Frage stand.“ Damit bezog er sich auf die erste Halbzeit, in die die B-Junioren eigentlich erstmal gut starteten. Die SVE hatte viel Ballbesitz und einige Szenen im gegnerischen Strafraum, allerdings zunächst ohne dabei zwingend zu werden. Das Tor fiel stattdessen auf der anderen Seite: Nach einem langen Ball vom Gegner vertändelte unsere Viererkette den Ball, sodass Silas Held für Eisbachtal frei durch war und nur noch zur Führung einschieben musste (7.). „Wir kamen aber schnell zurück ins Spiel und konnten schon nach zwölf Minuten ausgleichen“, sagte Schummer. Dion Rosche brachte einen Freistoß aus dem Halbfeld scharf in Richtung gegnerisches Tor, dort rutschte der Ball an allen vorbei und schlug im Eisbachtaler Tor ein. Eisbachtal blieb jedoch eiskalt und nutzte mit seinem zweiten Torschuss des Spiels auch unseren zweiten Patzer. Nach einer Ecke spielte unsere U17 dem Gegner den Ball im Strafraum nochmal direkt vor die Füße und Leonard Ries konnte per Direktabnahme die erneute Führung erzielen (21.). Kurz danach bekam ein Eisbachchtaler Spieler wegen Nachtretens allerdings die Rote Karte (35.) – und unsere Jungs waren fortan in Überzahl. Trotz spielerischer und nun auch zahlenmäßiger Überlegenheit ging es also mit diesem Rückstand in die Pause. In der zweiten Halbzeit blieb es das gleiche Bild, unsere U17 war besser, hatte viel Ballbesitz und es galt, die Eisbachtaler Defensive zu knacken. Das gelang in der 62. Minute zum zweiten Mal, als Lorenz Segner den 2:2-Ausgleich erzielen konnte, nachdem die SVE nach Ballgewinn schnell umgeschaltet hatte. Nur drei Minuten später konnten unsere Junioren dann erstmals in Führung gehen, als Tyler Notarrigo eine starke Flanke von Nevio Backes über den Torwart hinweg ins Netz befördert hatte. In der 73. Minute konnte Lorenz Segner die Führung ausbauen, nachdem der Eisbachtaler Torwart einen Abschluss von Dion Rosche zunächst noch halten konnte, und in der 80. Minute gab‘s dann, erneut durch Tyler Notarrigo, diesmal per Kopfball, das Tor zum 5:2-Endstand. „Die Jungs haben eine gute Moral gezeigt und verdient das Spiel gedreht“, meinte Sebastian Schummer am Ende. Für ihn und seine Mannschaft geht es nun am kommenden Sonntag, 04. Dezember, um 13.00 Uhr mit dem Heimspiel gegen den TV 1817 Mainz weiter.

Topspiel der U15 in Mainz abgesagt

Eigentlich wäre unsere U15 im Regionalliga-Topspiel am Wochenende beim 1. FSV Mainz 05 angetreten; die Partie wurde allerdings kurzfristig verlegt. Aufseiten der Mainzer gab es zahlreiche krankheitsbedingte Ausfälle, weswegen der Gastgeber um eine Verlegung gebeten hatte. Wann die Partie nun stattfindet, ist aktuell noch offen. Als nächstes steht für unsere C-Junioren von Trainer Dirk Böffel nun das Heimspiel gegen den FK Pirmasens an, die Partie steigt am Samstag, 03. Dezember, um 14.30 Uhr.

Bilder: SV Elversberg


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.