U15 feiert in der Fremde, U17 holt zuhause einen Punkt

U19 verliert bei Schott Mainz

U19 verliert bei Schott Mainz

Unsere U19 musste am Wochenende im Regionalliga-Auswärtsspiel beim SV Gonsenheim eine 0:3-Niederlage einstecken, allerdings zeigten die A-Junioren von Trainer Michael Berndt am Samstag über weite Strecken dennoch eine gute Leistung. Das erste Gegentor fiel bereits sehr unglücklich und schnell, quasi unmittelbar nach dem Anstoß, als Gonsenheims Timon Stettler erkannte, dass unser Keeper noch etwas weit vorm Tor stand und mit einem weiten Heber das 1:0 erzielte (1.). „Trotzdem haben sich die Jungs nicht schocken lassen, wir waren in der Folge die bessere Mannschaft“, sagte Berndt. Die SVE nahm das Spiel in die Hand und hatte einige gute Chancen, um ins Spiel zurückzukommen. Zwei Mal scheiterte unsere U19 allerdings allein vorm gegnerischen Keeper. Kurz vor der Pause fiel dann das 2:0 für den SVG, nachdem unsere Jungs nicht konsequent genug verteidigten und Fabio de Rinaldis erhöhen konnte (34.). Nach dem Seitenwechsel versuchten unsere Jungs noch mal, mit frischem Schwung zurückzukommen, auch durch ein paar Wechsel. Allerdings blieb der Erfolg aus, stattdessen nutzte Gonsenheim noch einmal einen Abwehrfehler der SVE und setzte durch Righteous Vodi den Deckel drauf (73.). „Die Jungs haben trotzdem alles probiert, sich aber nicht mehr mit einem eigenen Tor belohnt. Das ist natürlich bitter, aber wir müssen jetzt weiterarbeiten und schauen, dass wir uns als Mannschaft aus diesem Loch rausziehen“, sagte Berndt. An diesem Mittwoch, 12. Oktober, geht es um 19.30 Uhr bereits mit dem nächsten Heimspiel und Derby gegen den FC Homburg weiter; am Sonntag, 16. Oktober, steht dann um 13.30 Uhr das Auswärtsspiel gegen den Ludwigshafener SC an.  

U17 mit Remis im Heimspiel

Die U17 hat in der Regionalliga Südwest am Sonntag einen Punkt eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Sebastian Schummer hat dank zweier später Tore gegen den TSV Schott Mainz 2:2 gespielt. Allerdings wäre insgesamt gesehen sogar der Sieg durchaus drin gewesen. Die SVE hatte in der Anfangsphase viele gute Ballgewinne in der gegnerischen Hälfte und kam dadurch zu einigen guten Umschaltaktionen. „Leider haben wir diese oft zu kompliziert oder zu ungenau ausgespielt und kamen dadurch zu wenig klaren Torchancen“, sagte Trainer Sebastian Schummer. Die besten Chancen hatten Marvin Yüsün, dessen Schuss nach Querpass von Nevio Backes noch von einem Mainzer Spieler geblockt wurde, und Elias Jung, der nach einer Ecke aus kurzer Distanz knapp über das Tor geköpft hat. Mainz hingegen kam per Konter mit seinem ersten Abschluss in der 21. Minute direkt zur Führung durch Johann Frisch. Ähnlich ging es in der zweiten Halbzeit weiter. Während die U17 ihre Angriffe nicht gut genug ausgespielt hatte, nutzte Mainz einen weiteren Ballgewinn und kam mit seinem zweiten Abschluss des Spiels zum 2:0, erneut durch Frisch. „In der Folge haben die Jungs aber nicht aufgesteckt, Moral gezeigt und konnten sich steigern, wobei endlich auch weitere große Chancen heraussprangen“, sagte Schummer. Erst bekam Lorenz Segner nach einem Querpass von der linken Seite in zentraler Position nicht genug Druck hinter den Ball und scheiterte am Torwart, dann traf die U17 nach einem Abschluss von Nevio Backes den linken Pfosten und Max Speed schoss knapp am langen Pfosten vorbei. In der 74. Minute war es dann doch noch soweit, Marvin Yüsün ging nach einem Pass in die Spitze ins Laufduell mit seinem Gegenspieler und dessen Klärungsversuch landete im eigenen Tor. Unsere Jungs sind im Anschluss angerannt und konnten sich in der Nachspielzeit noch mit dem Ausgleichstreffer belohnen. Nach einer Flanke von der linken Seite war es in der Mitte der aufgerückte David Humbs, der den Ball über die Linie drücken konnte (80.+1). „ Wir haben uns das Leben durch viele Ungenauigkeiten und zu komplizierte Lösungen beim Ausspielen unserer Angriffe selbst schwer gemacht, während Mainz im Abschluss eiskalt war und seine wenigen Chancen direkt in Tore ummünzen konnte“, sagte Schummer. Jetzt geht der Blick nach vorne: Am kommenden Samstag, 15. Oktober, tritt die SVE um 13.00 Uhr beim 1. FC Saarbrücken an.

U15 bezwingt Wirges auswärts mit 3:0

Der Lauf der U15 geht in der Regionalliga Südwest weiter! Die C-Junioren von Trainer Dirk Böffel bleiben in der Regionalliga Südwest ungeschlagen, am Samstag gewann das Team das Auswärtsspiel bei der SpVgg. Wirges mit 3:0. Die Jungs sind dabei direkt stark ins Spiel gekommen – in der ersten Aktion des Spiels setzte das Team den Gegner unter Druck, Yannis Klein sprang bei einem gegnerischen Rückpass dazwischen, sicherte sich die Kugel und schob am Tormann vorbei zum 1:0 ein (1.). Durch das frühe Tor wuchs natürlich auch das Selbstvertrauen – unser Team hatte das Spiel und den Gegner im Griff, viele gute Kombinationen im Mittelfeld, nur der letzte Pass im letzten Drittel war noch nicht konsequent genug, um weitere Großchancen zu erspielen. Zumindest bis zur 20. Minute – dann setzte sich Marlon Ambos am rechten Flügel durch, spielte den Ball überlegt in den Rückraum, wo Pierre Bettinger abzog und ins kurze Eck zum 2:0 traf! Kurz vor der Pause kam Wirges zu seiner ersten richtigen Chance des Spiels, die unser Keeper Samuel Frommer allerdings stark entschärfte. Ansonsten spielte, auch nach dem Seitenwechsel, fast nur die SVE. Yannis Dörholt, Ambos und Bettinger hatten weitere gute Chancen, das dritte Tor fiel dann in der 55. Minute. Marlon Ambos wurde durch einen Steckpass von Bettinger bedient und sah in der Mitte Yannis Klein, der den 3:0-Endstand erzielte. „Wir sind das Spiel mit dem nötigen Ernst angegangen, die Jungs haben die Zweikämpfe gegen eine robuste Mannschaft angenommen und gleichzeitig viele Situationen technisch und spielerisch gut gelöst“, sagte Dirk Böffel: „In der Chancenverwertung waren wir ein bisschen zu nachlässig, können aber insgesamt trotzdem sehr zufrieden sein.“ In der Regionalliga hat das Team nun eine kleine Pause – das nächste Pflichtspiel steht erst wieder am Samstag, 05. November, um 14.30 Uhr gegen den SV Horchheim an.

Bilder: SV Elversberg


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.



Das könnte Ihnen auch gefallen: