SVE vor Südwest-Duell gegen Waldhof Mannheim

Nach dem Erfolg im Drittliga-Topspiel bei Dynamo Dresden geht es für die SV Elversberg direkt mit der nächsten schwierigen Partie weiter. An diesem Samstag, 27. August, empfängt die Elv den SV Waldhof Mannheim zum Heimspiel und Südwest-Duell in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde. Spielbeginn ist um 14.00 Uhr, das Stadion öffnet um 12.00 Uhr.

Nach dem Erfolg im Drittliga-Topspiel bei Dynamo Dresden geht es für die SV Elversberg direkt mit der nächsten schwierigen Partie weiter. An diesem Samstag, 27. August, empfängt die Elv den SV Waldhof Mannheim zum Heimspiel und Südwest-Duell in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde. Spielbeginn ist um 14.00 Uhr, das Stadion öffnet um 12.00 Uhr.

In der Vergangenheit gab es schon zahlreiche Duelle zwischen den beiden Teams in der Regionalliga, auch in der Sommer-Vorbereitung haben die Clubs gegeneinander getestet, wobei SVE-Trainer Horst Steffen relativiert: „Die Vorbereitung liegt schon lange zurück und es geht jetzt auch anders zur Sache.“ Mit zehn Punkten aus fünf Spielen liegt Waldhof Mannheim aktuell in der Drittliga-Tabelle auf Rang sieben. „Mannheim hat viele Spiele gewonnen und wenige Niederlagen einstecken müssen. Sie haben zwar gegen den SV Meppen eine Klatsche bekommen, haben sich aber ansonsten gut präsentiert und zuletzt das Spiel gegen Dortmund gedreht. Sie haben also eine relativ breite Brust“, sagt Steffen, der auch individuelle Klasse beim Gegner sieht: „Mannheim ist personell top besetzt, durch die beiden Neuzugänge in der vergangenen Woche ist auch die Kaderbreite noch mal größer geworden. Mit Christian Neidhart haben sie dazu einen Trainer, der sehr erfahren ist und schon gute Abläufe in das Team reingebracht hat.“ Dass es im Südwest-Duell gegen Mannheim auch emotionaler werden kann, ist genauso klar. SVE-Offensivspieler Luca Schnellbacher sagt: „Es wird ein hitziges Spiel, wir schenken uns nichts. Es wird im Liga-Spiel noch mal mehr zur Sache gehen als im Testspiel im Sommer. Wir werden wieder gefordert sein, aber wir spielen zuhause und wollen unseren Fans einen Sieg schenken.“

Auch Horst Steffen sagt: „Ich gehe davon aus, dass uns Mannheim am Samstag alles abverlangen wird. Wir wollen allerdings unseren zweiten Heimsieg in der 3. Liga einfahren. Wir wissen, dass wir dafür, ähnlich wie in Dresden, sehr gut arbeiten und unheimlich viel an Laufleistung und Genauigkeit investieren müssen.“ Personell wird sich im Vergleich zum letzten Auswärtsspiel nichts ändern, Laurin von Piechowski und Carlo Sickinger fehlen weiterhin, ansonsten sind nach jetzigem Stand alle SVE-Spieler dabei.

Parkmöglichkeiten und Shuttle-Service:

Die Nutzung des Parkplatzes an der URSAPHARM-Arena ist am Samstag nur mit einem gültigen Parkausweis möglich. Im Stadion-Umfeld stehen allerdings weitere Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Die SVE empfiehlt dabei insbesondere die Nutzung des Park & Ride-Parkplatzes in Heinitz (Grubenstraße), von dem aus ein kostenloser Shuttle-Service für die Zuschauer eingerichtet wird. Der Shuttle-Service ist ab zwei Stunden vor dem Spiel (12.00 Uhr) bis zwei Stunden nach dem Spiel (ca. 18.00 Uhr) im Einsatz. Die Fahrtzeit beträgt rund fünf Minuten, die Shuttle-Busse halten auf dem Hinweg am Stadion auf Höhe der Infokasse und fahren nach dem Spiel für den Rückweg auf der gleichen Höhe an der gegenüberliegenden Straßenseite wieder ab. Um 19.00 Uhr wird der Parkplatz dann geschlossen. 

Parkplatz mit Shuttle-Service (Nutzung empfohlen):

  • Park & Ride-Parkplatz Heinitz
    Adresse: Grubenstraße 4, 66539 Neunkirchen-Heinitz

Darüber hinaus befinden sich folgende Parkplätze in fußläufiger Nähe:

  • Parkplatz an der Sporthalle Großenbruch, Elversberg (1,3km)
    Adresse: Im Großenbruch, 66583 Spiesen-Elversberg
  • Parkplatz an der Grundschule Elversberg (0,8km)
    Adresse: St. Ingberter 10, 66583 Spiesen-Elversberg
  • Parkplatz an der Heinitzer Straße in Friedrichsthal (an Sportanlage SC Friedrichsthal, 1,4km)
    Adresse: Heinitzer Straße (Sportplatz SC Friedrichsthal), 66299 Friedrichsthal

Verkehrsrelevante Maßnahmen:

Um die Verkehrssituation rund um die URSAPHARM-Arena und in Elversberg am Spieltag zu entschärfen, werden einige Maßnahmen vor Ort umgesetzt. Die SVE empfiehlt allen Zuschauern eine frühzeitige Anreise.

  • die Waldstraße in Stadionnähe wird als Einbahnstraße in Richtung Heinitz eingerichtet
  • die L112 wird für die Dauer der Anreise in Richtung Ortseingang Elversberg gesperrt, die Sperrung erfolgt hinter der Autobahnanschlussstelle Elversberg (aus Richtung A6-Kaiserslautern kommend) ab 12.00 Uhr. Die Polizei ist vor Ort und leitet den Verkehr in die Friedrichsthaler Straße in Richtung Park & Ride-Parkplatz Heinitz ab

Bilder: SV Elversberg


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.



Das könnte Ihnen auch gefallen: