SVE tritt am Sonntag beim SV Meppen an

An diesem Samstag geht die Reise in den Norden für die SV Elversberg bereits los – einen Tag später steigt dann das nächste Auswärtsspiel in der 3. Liga. Am Sonntag, 04. September, tritt die Mannschaft von Trainer Horst Steffen beim SV Meppen an, Spielbeginn in der Hänsch-Arena ist um 13.00 Uhr.

An diesem Samstag geht die Reise in den Norden für die SV Elversberg bereits los – einen Tag später steigt dann das nächste Auswärtsspiel in der 3. Liga. Am Sonntag, 04. September, tritt die Mannschaft von Trainer Horst Steffen beim SV Meppen an, Spielbeginn in der Hänsch-Arena ist um 13.00 Uhr.

Der Tabellenelfte aus Meppen hat dabei in den bisherigen sechs Saisonspielen wechselhafte Spiele und Ergebnisse erzielt, am vergangenen Wochenende hat sich der SVM durch ein spätes Tor noch ein 1:1-Unentschieden beim Halleschen FC erkämpft. Besonders herausgestochen ist bei Meppen aber sicherlich vor zweieinhalb Wochen der 6:2-Heimerfolg gegen den SV Waldhof Mannheim, mit dem der Club „ein Ausrufezeichen gesetzt hat“, wie Horst Steffen sagt: „Ich erwarte, dass am Sonntag eine starke Mannschaft auf uns zukommt. Wir brauchen eine Bestleistung, und das von Anpfiff bis Abpfiff.“ Auch die besonderen atmosphärischen Gegebenheiten hat die SVE im Blick. „Sie haben immer Zuschauer da, die die Mannschaft frenetisch unterstützen, und ein Stadion, in dem die Tribünen nah am Spielfeldrand sind und die Stimmung rüberkommt“, sagt Steffen. Abwehrspieler Marcel Correia ergänzt: „In den letzten Jahren, die Meppen in der 3. Liga verbracht hat, haben sich die Mannschaften dort oft schwergetan. Darauf sind wir gefasst, trotzdem können wir mit Selbstbewusstsein dorthin fahren. Wir sind eine tolle Gemeinschaft, das zeichnet uns auch auf dem Platz aus. Wir müssen uns dem Gegner natürlich ein Stück weit anpassen, aber gleichzeitig wollen wir unsere Art, Fußball zu spielen, durchdrücken.“

Dabei wird neben den bekannten verletzungsbedingten Ausfällen von Carlo Sickinger, Patryk Dragon und Laurin von Piechowski am Wochenende auch Kevin Conrad fehlen. Der SVE-Kapitän ist nach seiner Gelb-Roten Karte aus dem Heimspiel gegen Mannheim am Sonntag gesperrt.

Bilder: SV Elversberg


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.



Das könnte Ihnen auch gefallen: