SVE-Frauen starten mit DFB-Pokal-Spiel in die Saison

Für das Frauen-Team der SV Elversberg ist die Sommer-Vorbereitung vorbei – an diesem Wochenende startet die FrauenElv in die neue Saison 2022/2023! Zum Auftakt tritt das Team von Trainer Kai Klankert dabei am Sonntag, 21. August, im DFB-Pokal-Spiel gegen den 1. FFC Niederkirchen an. Die Partie wird ab 14.00 Uhr auf dem Rasenplatz in Quierschied ausgetragen.

Für das Frauen-Team der SV Elversberg ist die Sommer-Vorbereitung vorbei – an diesem Wochenende startet die FrauenElv in die neue Saison 2022/2023! Zum Auftakt tritt das Team von Trainer Kai Klankert dabei am Sonntag, 21. August, im DFB-Pokal-Spiel gegen den 1. FFC Niederkirchen an. Die Partie wird ab 14.00 Uhr auf dem Rasenplatz in Quierschied ausgetragen.

„Wir freuen uns riesig, dass es endlich wieder losgeht. Wir haben uns sechs Wochen intensiv vorbereitet, die Neuzugänge integriert und unsere Spielidee vermittelt. Alles in allem sieht es sehr vielversprechend aus, auch wenn unser Entwicklungsprozess natürlich noch nicht abgeschlossen ist“, sagt Kai Klankert: „Aber die Mannschaft macht unheimlich viel Spaß.“ Und das soll auch ins erste Pflichtspiel einfließen. Bereits im vergangenen Jahr hat die SVE im DFB-Pokal-Spiel gegen den FC Bayern München mit einer starken Leistung überzeugt und „eine besondere Pokalgeschichte geschrieben“, sagt Klankert: „Jetzt wollen wir eine neue schreiben, die genauso erfolgreich und aufregend sein soll.“ Mit dem FFC Niederkirchen trifft die SV Elversberg dabei auf einen Regionalliga-Konkurrenten, der die vergangene Saison auf einem guten dritten Platz beenden konnte. „Niederkirchen gehörte in den letzten Jahren immer zur Spitzengruppe der Regionalliga oder war in der 2. Liga vertreten. Eine Reihe von Spielerinnen ist sehr erfahren und entsprechend leistungsstark. Von daher werden wir direkt eine Top-Leistung brauchen, um in die nächste Runde einzuziehen.“, sagt Klankert. Personell muss das Team dabei verletzungsbedingt ohne Lilli Berwind und krankheitsbedingt ohne Lena Reiter und Claudia Pilger auskommen.

Bilder: SV Elversberg


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.



Das könnte Ihnen auch gefallen: