FrauenElv mit Remis im Saar-Derby gegen FCS

Das mit großer Spannung erwartete erste Duell der SV Elversberg und des 1. FC Saarbrücken überhaupt endete unentschieden. Mehr als 600 Zuschauer in Göttelborn sahen im Spitzenspiel der Regionalliga Südwest eine FrauenElv, die verhalten startete und folgerichtig nach einer Standardsituation in Rückstand geriet. Zwar hatte die SVE durch Melanie Jung in der zweiten Minute direkt eine Großchance zur Führung, dennoch fand die Mannschaft von Trainer Kai Klankert nicht richtig in die Partie. Der FCS war immer wieder gefährlich im letzten Drittel, Nora Clausen erzielte dann die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung.

Das mit großer Spannung erwartete erste Duell der SV Elversberg und des 1. FC Saarbrücken überhaupt endete unentschieden. Mehr als 600 Zuschauer in Göttelborn sahen im Spitzenspiel der Regionalliga Südwest eine FrauenElv, die verhalten startete und folgerichtig nach einer Standardsituation in Rückstand geriet. Zwar hatte die SVE durch Melanie Jung in der zweiten Minute direkt eine Großchance zur Führung, dennoch fand die Mannschaft von Trainer Kai Klankert nicht richtig in die Partie. Der FCS war immer wieder gefährlich im letzten Drittel, Nora Clausen erzielte dann die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung.

Ab Mitte der ersten Hälfte fand die SVE langsam zu ihrem Spiel und steigerte sich kontinuierlich. Der Ausgleich hätte schon vor der Halbzeit fallen müssen. Lara Martin traf zum Ausgleich, der Abseitspfiff des guten Schiedsrichters Tim Gillen war allerdings zweifelhaft. In der zweiten Halbzeit erhöhte die SVE den Druck weiter und war die klar bessere Mannschaft. Martin traf in der besten Chance die Latte, den Nachschuss traf Fabienne Würtele nicht richtig, der Ball segelte aus kurzer Distanz über das Tor. Kurz darauf machte es Lilli Berwind eindrucksvoll besser und erzielte den längst überfälligen Ausgleich – und das mit einem Traumtor aus gut 25 Metern in den Winkel. Die SVE blieb auch im Anschluss tonangebend, der FCS kam nur noch vereinzelt durch Konter in die SVE-Hälfte, wurde aber gut verteidigt. Letztlich blieb es dann beim 1:1-Unentschieden.

Die SVE behauptete damit die Tabellenführung, ist aber am kommenden Wochenende spielfrei. Weiter geht es mit dem Heimspiel am 13. November in Göttelborn gegen Aufsteiger Ober-Olm, es ist zugleich das letzte Heimspiel des Jahres. Im Anschluss ist die SVE noch dreimal auswärts gefordert.

SVE: Winckler – Theil, Martin, Jung (57. Würtele), Akcay, Reiter (87. Sauer), Hager, Dörr, Reifenberg, Volpert, Junold (57. Berwind).
Tore: 0:1 Clausen (17.), 1:1 Berwind (72.)

Bilder: SV Elversberg


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.



Das könnte Ihnen auch gefallen: