FCS verliert gegen Verl | Regio-Journal


FCS verliert gegen Verl

Werbung

Der 1. FC Saarbrücken verliert gegen den SC Verl mit 1:2 und hat damit seine erste Saisonniederlage erlitten.

Saarbrücken startete mit vier Veränderungen in die Partie: Müller, Jänicke, Breitenbach und Froese (alle Bank) wurden durch Bösel, Golley, Mendler und Schleimer ersetzt.

Zu Beginn der Partie war Saarbrücken aktiver als die Gäste unterwegs, die erste echte Chance hatte jedoch Verl. Janjic verfehlte nur knapp (16. Minute). Ab der 20. Minute hatte auch Saarbrücken erste Torchance, doch Mendler (29.) und Shipnoski (32.) konnten nicht die Führung herstellen.

Diese erzielte Verl, nach einem Patzer von FCS-Torwart Daniel Batz, der weit aus seinem Tor zur Seitenlinie eilte und dort von Janjic unter Druck gesetzt wurde. Batz´ Schlag in die Mitte misslang und landete bei Yildirim, der ins leere Tor einschoss.

Nach der Pause war weiterhin Verl aktiver und dem Tor näher als Saarbrücken dem Ausgleich. Doch Froese schlug in der 61. Minute per Volleyschuss eiskalt zu.

Gegen Spielende waren es die Torhüter beider Mannschaften, die das Ergebnis mit guten Paraden verteidigten. In der 85. Minute war es dann Janjic, der nach einer Ecke den Ball zum 2:1 Siegtreffer für die Gäste aus Verl ins Tor brachte.

Nach dem Spiel sagte Saarbrückens Trainer: „Wir waren einen Ticken schlechter. Wir sind kaum in die Positionen gekommen, waren geistig müde und behäbig.

Für Kwasnioks Mannschaft gilt es nun aus der Niederlage zu lernen: „Wir müssen lernen, auch mal mit einem Punkt zufrieden sein. Es war klar, dass wir nicht jedes Spiel gewinnen, aber die Niederlage tut schon weh“, so Kwasniok abschließend.

Der FCS verliert damit die Tabellenführung und muss am kommenden Samstag zum KFC Uerdingen. Anstoß ist um 14 Uhr.

Verl trifft auf den FSV Zwickau.





Bildquellen:

  • Nachrichten FC Saarbrücken: Bildrechte beim Autor

Werbung