Die Elv steht nach souveränem 12:0 im Achtelfinale

Zwischen den Drittliga-Spielen gegen Duisburg und in Köln stand am Dienstagabend für die Elv erst noch der Saarlandpokal an. In der 5. Runde ist die Mannschaft von Horst Steffen in den Wettbewerb eingestiegen und beim Landesligisten FC Besseringen angetreten – und konnte dank eines souveränen 12:0 (5:0)-Erfolgs ins Achtelfinale einziehen. Trainer Steffen gab dabei insbesondere den Spielern wieder mehr Einsatzzeiten, die zuletzt in der Liga weniger zum Einsatz gekommen waren. Gegen erwartungsgemäß defensive Gegner brauchte unsere Elv dann zunächst etwas, um sich die notwendigen Lücken zu erspielen, kam dann aber mit zunehmender Spieldauer immer besser ins Rollen. Luca Schnellbacher, der nach seinem Magen-Darm-Infekt wieder zurück im Team war, brachte die Elv in der 8. Minute in Führung, wenig später erhöhte Luca Menke nach einem Eckball mit dem Kopf auf 2:0 (15.). Zehn Minuten später erzielte dann Nick Woltemade sein erstes Tor im SVE-Trikot, als er nach einem Angriff über links im 16er die Übersicht behielt (25.). Nach einem direkt verwandelten Freistoß von Eros Dacaj zum 4:0 (33.) war es dann kurz vor der Pause erneut Woltemade, der nach einem langen Ball in die Spitze allein vorm Keeper einnetzte (43.). Bereits in der ersten Halbzeit hätten durchaus schon mehr Tore fallen können, einige Male war allerdings am Aluminium Schluss, viele andere Situationen entschärfte der an diesem Abend starke FCB-Keeper Yannick Austgen überragend.

Zwischen den Drittliga-Spielen gegen Duisburg und in Köln stand am Dienstagabend für die Elv erst noch der Saarlandpokal an. In der 5. Runde ist die Mannschaft von Horst Steffen in den Wettbewerb eingestiegen und beim Landesligisten FC Besseringen angetreten – und konnte dank eines souveränen 12:0 (5:0)-Erfolgs ins Achtelfinale einziehen. Trainer Steffen gab dabei insbesondere den Spielern wieder mehr Einsatzzeiten, die zuletzt in der Liga weniger zum Einsatz gekommen waren. Gegen erwartungsgemäß defensive Gegner brauchte unsere Elv dann zunächst etwas, um sich die notwendigen Lücken zu erspielen, kam dann aber mit zunehmender Spieldauer immer besser ins Rollen. Luca Schnellbacher, der nach seinem Magen-Darm-Infekt wieder zurück im Team war, brachte die Elv in der 8. Minute in Führung, wenig später erhöhte Luca Menke nach einem Eckball mit dem Kopf auf 2:0 (15.). Zehn Minuten später erzielte dann Nick Woltemade sein erstes Tor im SVE-Trikot, als er nach einem Angriff über links im 16er die Übersicht behielt (25.). Nach einem direkt verwandelten Freistoß von Eros Dacaj zum 4:0 (33.) war es dann kurz vor der Pause erneut Woltemade, der nach einem langen Ball in die Spitze allein vorm Keeper einnetzte (43.). Bereits in der ersten Halbzeit hätten durchaus schon mehr Tore fallen können, einige Male war allerdings am Aluminium Schluss, viele andere Situationen entschärfte der an diesem Abend starke FCB-Keeper Yannick Austgen überragend.

Allgemein bleibt festzuhalten, dass Besseringen als leidenschaftlich agierender, aber sehr fair auftretender Gastgeber für einen insgesamt positiven Pokal-Abend sorgte. Sportlich gesehen schwanden im Laufe der zweiten Halbzeit bei Besseringen aber zusehends die Kräfte und unsere Elv konnte noch sieben weitere Tore nachlegen. Der zur zweiten Hälfte eingewechselte Valdrin Mustafa traf gleich drei Mal (48./81./89.), auch Nick Woltemade legte noch sein drittes und viertes Tor an diesem Abend nach (60./78.). Außerdem erfolgreich waren noch Israel Suero Fernández, der sich in der 68. Minute noch schöner, eigener Vorarbeit dann auch selbst belohnte und sein Tor erzielte, und Tobias Mißner, der als Linksverteidiger bis nach vorne durchkam und mit seinem scharfen Abschluss aus spitzem Winkel traf (85.). Dank des 12:0-Sieges steht unsere Mannschaft nun im Achtelfinale. Wann die Begegnungen in dieser Runde ausgelost werden, steht aktuell noch nicht fest.

Bilder: SV Elversberg


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.



Das könnte Ihnen auch gefallen: